KenFM im Gespräch mit Elias Davidsson: Völkerrecht, Iran, Israel, Palästina, NATO, Terrorgefahr in Europa, 9/11

1 Beitrag / 0 neu
Bild des Benutzers KenFM
KenFM
Offline
Beigetreten: 12.03.2013 - 09:59
KenFM im Gespräch mit Elias Davidsson: Völkerrecht, Iran, Israel, Palästina, NATO, Terrorgefahr in Europa, 9/11
DruckversionPDF version

KenFM im Gespräch mit Elias Davidsson:

Iran, Israel, Palästina, NATO, Terrorgefahr in Europa, 9/11

Elias Davidsson ist Komponist und Programmierer, aber auch Autor und Aktivist. 1941 in Palästina geboren, lebte er als Sohn deutscher Eltern jüdischen Glaubens unter anderem in Tel Aviv, Jerusalem und Frankreich, wo er in sozialistisch-zionistischen Jugendorganisationen den Zionismus kennen, aber nicht schätzen lernte. Mit 21 Jahren  emigrierte er nach Island, wo er auch die isländische Staatsbürgerschaft annahm. Nach langjähriger Tätigkeit als IT-Programmierer, verknüpfte er seine IT-Kenntnisse mit seiner Begeisterung zur Komposition, und widmete sich mit Pioniergeist dem Kreieren computergestützter Musik.

Seit einigen Jahren setzt er sich auch intensiver mit dem politischen Weltgeschehen auseinander, veröffentlicht regelmäßig seine kritischen Standpunkte zu verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als Antizionisten.

2012 unternahm er mit anderen deutschen Journalisten eine Iran-Reise, bei der auch Mahmud Ahmadinedschad traf.

Wir trafen ihn in Alfter bei Bonn, wo er von 2008 - 2014 lebte, und sprachen über seinen Lebensweg und aktuelle Themen und die, die seit 9/11 aktuell bleiben. Mittlererweile lebt Elias Davidsson in Kirchen bei Siegen/WW.


Interview Teil 1 – 55:10 min



Interview Teil 2 – 44:17 min



einige von Elias Davidsson im Kritischen Netzwerk veröffentlichten Beiträge:

  • Gefährden Terroristen Europa? - weiter
  • Die Funktion des Terrorismus in der Strategie der NATO - weiter
  • Al-Kaida: Die Geheimarmee der NATO - weiter
  • Warum sollten wir uns mit dem Fall 9/11 beschäftigen? - weiter