Der Verlust des Mitgefühls. Über die Politik der Gleichgültigkeit (ARNO GRUEN)

1 Beitrag / 0 neu
Bild des Benutzers Helmut S. - ADMIN
Helmut S. - ADMIN
Online
Beigetreten: 21.09.2010 - 20:20
Der Verlust des Mitgefühls. Über die Politik der Gleichgültigkeit (ARNO GRUEN)
DruckversionPDF version

Der Verlust des Mitgefühls. Über die Politik der Gleichgültigkeit
 

Autor: Arno Gruen

Verlag: dtv -  Deutscher Taschenbuch Verlag, München (7. Auflage, Mai 2009) ..zur Verlagsseite

ISBN 978-3-423-35140-9

Taschenbuch, kartoniert/broschiert, 304 Seiten, Preis: 11,90 €



Klappentext:

[…]Um unser Mitgefühl ist es schlecht bestellt. Woran liegt das?
Es geht, so zeigt das Buch, um die Art, wie wir aufwachsen, um die Geschichte unserer Kindheit. Es geht um den Terror, dem Kinder ausgeliefert sind, und um das Umkippen dieses Terrors: Am Ende werden in unserer Zivilisation jene idealisiert, die kalt sind und die das Kind - und das Kind in sich selbst - nicht mehr wahrnehmen können.

Die politischen Folgen sind katastrophal: Menschen entwickeln keine eigene Identität, sie identifizieren sich mit der Macht oder den Mächtigen. Jedoch verlieren Menschen, die eine fremde Identität aus der Identifikation mit Macht und ihren Symbolen beziehen – ein Musterbeispiel ist der Faschismus von rechts oder links -, das Fundament ihres Menschseins. Vor allem wenn – wie heute – unsere Gesellschaften bedroht sind von Chaos und den Auswirkungen der globalen Wirtschaftsentwicklung, droht der Ausbruch neuer Gewalt. […]

 

Inhaltsverzeichnis:

  • Vorwort
  • Zur Problematik von Opfern und Tätern
  • Unsere Identität
    • Wie wir den Verlust unseres Mitgefühl kompensieren
    • Warum wir Feinde benötigen
    • Das Werden von Bewusstsein
    • Das Bewusstsein ist von der Entwicklung des Selbst abhängig: Die existentielle Not unserer Einsamkeit
    • Der Geschlechterkampf als Ausdruck eines Unzulänglichen Selbst
    • Shakespeares "Hamlet" als Kommentar über das reduzierte Bewusstsein des Mannes
  • Sprache, Bewusstsein und die linke und rechte Gehirnhemisphäre
  • Der entfremdete Körper
  • Angst und Identitätsverlust
  • Das Phänomen Gleichgültigkeit
  • Narzissmus und Identität
    • Narzissmus
    • Identität
  • Die Identifikation mit dem Aggressor: Die Grundlage unserer Zivilisation
    • Die frühe Erfahrung der Hilflosigkeit führt zur Entdeckung des Todes
    • Grenzen setzen und verletzen
    • Lernen
    • Grenzverletzungen: Fallgeschichten
    • Wenn Angst in Geborgenheit umkippt
    • Wenn Aggression sich gegen das Selbst richtet
    • Überlebensstrategien gegen die Nicht-Anerkennung
  • Moralität und Menschsein
    • Die Unerträglichkeit von Schuld
    • Schuld und Scham
    • Das Gewissen und das Über-Ich
    • Wie Kinder Schuld übernehmen: Fallgeschichten
    • Opfersein und Schuldgefühle
  • Der Verstoß gegen die Liebe ist das grundsätzliche Verbrechen
    • Bestrafung
    • Scham
    • Scham und Selbstverrat: Fallgeschichten
    • Der Mythos von der absoluten Elternliebe
  • Opfersein als Tarnung des Sterbens
  • Beziehung und Bindung sind nicht dasselbe
    • Der Rebell und der Angepasste
    • Linke und rechte Rebellen
  • Ideale und Idealisierungen und deren politische Konsequenzen
  • Karl Marx
  • Unsere Kinder und die Umkehr: Wahrheit wird böse und die Lüge gut
  • Die Wissenschaft und das Primitive
    • Das Primitive
    • Die Ambivalenz
    • Primitiv ist nicht gleichbedeutend mit Paradies
    • Wissenschaft als Ausdruck unserer Entfremdung von uns selbst
    • Der Begriff Entwicklung im Hinblick auf die vermeintliche Biologie der geistigen Krankheit
    • Die Wissenschaft und die Verneinung des Schmerzes
  • Unsere Angst ist anders als die der Primitiven
  • Unser geschichtliches Bewusstsein
  • Terence DesPres und die Überlebenden: Würde und Nicht-Sein führen zum Überleben. Ein Diskurs über Menschsein und Schizophrenie
    • Der Kampf gegen Hoffnungslosigkeit ist ein Ringen um das Selbst
    • Der Überlebende und der Schizophrene
    • Nochmals: Der Überlebende, der Schizophrene, der Primitive, die Wissenschaft und die Politik
  • Das Ringen um das Nicht-Sein: Patienten beschützen sich
    • Das Ringen darum, nicht zu sein
    • Fallbeispiele
  • Der magische Besitz des Kranken
    • Die "Wirklichkeit": Der Tod eines Menschen. Ein Fallbeispiel
    • Ein literarischer Fall
  • Opfersein als Sinn des Lebens und als Basis unserer Gewalttätigkeit
    • Opfersein: Fallbeispiele
    • Opfersein als Basis der Gewalttätigkeit
  • Nicht-Liebe und Nicht-Identität: Die Konsequenzen für die Gesellschaft
    • Die gute und die schlechte Mutter
    • Wir suchen Befriedigung, wo sie nicht sein kann
    • Die gesellschaftlichen Konsequenzen
  • Was ist Geschichte? Was tun?
  • Danksagung
  • Literaturverzeichnis
  • Namenregister


Informationen zum Autor Arno Gruen auf Wikipedia: klickt bitte hier