Die große Versuchung - Eingriff in Leib und Seele (VANCE PACKARD)

1 Beitrag / 0 neu
Bild des Benutzers Helmut S. - ADMIN
Helmut S. - ADMIN
Offline
Beigetreten: 21.09.2010 - 20:20
Die große Versuchung - Eingriff in Leib und Seele (VANCE PACKARD)
DruckversionPDF version

Vance Packard - ein Soziologe und wohl Amerikas populärster Sittenforscher mehrerer Jahrzehnte - war für viele seiner Zeitgenossen ein Spinner und Populist, für Andere aber ein ernstzunehmender und respektierter Gesellschaftskritiker und Autor.  

Liest man heutzutage seine Bücher und folgt seinen Aussagen und seiner Kritik an Politik, Industrie und Gesellschaft, ist man geneigt anzunehmen, Vance Packard habe die Bücher erst vor ein paar Monaten geschrieben.

Vance genießt meinen höchsten Respekt. Er nennt wie kaum kein Anderer seiner frühen aktiven Schaffensphase der 50er, 60er und 70er eklatante Mißstände und Personen beim Namen und ist dabei schonungslos offen. Seine ins Mark treffenden Analysen gepaart mit visionärem Blick in die Zukunft machen ihn für mich aus zeitlicher Rückbetrachtung zum absoluten Lieblingsbuchautor.

Ihr bekommt seine Bücher in gebundener Form für 5 -10 € über ZVAB.de, Antikbuch24, diverse Amazon-Verkäufer oder die üblichen Internetauktionsplattformen. Natürlich gibt es auch Taschenbuchausgaben, doch sind diese kaum preiswerter, weisen neben der unvorteilhaft kleineren Schrift auch meist deutlichere Gebrauchsspuren auf.

Infos über den Autor bei Wiki (engl.) klick und ausführlicher klick

_______________________________________________

 

The People Shapers (1977) - Die große Versuchung

 

Untertitel: Der Eingriff in Leib und Seele


Econ Verlag, 1978. 556 Seiten; gebundene Ausgabe

Der amerikanische Soziologe und Bestseller-Autor Vance Packard beschreibt in diesem Buch über die Mittel und Methoden, mit deren Hilfe die Wissenschaft den Menschen formen kann.

Alarmierend – so Packard - ist besonders die inzwischen erfolgte Annäherung von Science-Fiction-Vision und wissenschaftlicher Wirklichkeit im Bereich der Bewußtseins- und Verhaltenssteuerung. Zwar haben die Chemie-Konzerne (Packard: "Glühende Verfechter des knetbaren Menschen") noch nicht Huxleys Allround-Wunderdroge "Soma" gefunden, die total gehorsam und glücklich macht. Aber von den Halluzinogenen, den bewußtseinserweiternden Drogen, bis zu den massenhaft produzierten und konsumierten Psychopharmaka, den Beruhigungs- und Schlafmitteln, ist ein Arsenal chemischer Manipulatoren vorhanden, dass Menschen-Lenkung nach dem Schema Schöne neue Welt durchaus möglich macht. (Auszug aus dem Spiegel 18/1978)