Sigmund Freuds Psychoanalyse (ERICH FROMM)

1 Beitrag / 0 neu
Bild des Benutzers Helmut S. - ADMIN
Helmut S. - ADMIN
Online
Beigetreten: 21.09.2010 - 20:20
Sigmund Freuds Psychoanalyse (ERICH FROMM)
DruckversionPDF version

Sigmund Freuds Psychoanalyse - Größe und Grenzen.
 

Autor: Erich Fromm

Verlag: DVA, Deutsche-Verlagsanstalt, Stuttgart (1979)
ISBN: 3-421-01895-2, gebunden, 176 Seiten

oder

Verlag: Psychosozial-Verlag, Gießen (2006) klickt bitte hier 

ISBN: 3-898-06497-2

Fromm weist die seiner Meinung nach wichtigsten Entdeckungen Freuds im Einzelnen auf. Er zeigt, wo und in welcher Weise das für Freud charakteristische bürgerliche Denken seine Entdeckungen eingeschränkt und manchmal wieder verdeckt hat. Diese wissenschaftstheoretisch brisante Auseinandersetzung Fromms mit Freud zeigt die Tragweite der psychoanalytischen Entdeckungen und würdigt gerade darin die Psychoanalyse. Zugleich ist sie eine hervorragende Einführung in Fromms eigenes psychoanalytisches Denken.



Inhaltsverzeichnis:

I. Die Begrenztheit wissenschaftlicher Erkenntnis

  • 1. Warum jede neue Theorie fehlerhaft sein muß
  • 2. Die Wurzeln der Freudschen Fehler
  • 3. Das Problem der wissenschaftlichen „Wahrheit“
  • 4. Die wissenschaftliche Methode Freuds

II Größe und Grenzen der Entdeckung Freuds

  • 1. Das Unbewußte
  • 2. Der Ödipuskomplex
  • 3. Die Übertragung
  • 4. Der Narzißmus
  • 5. Der Charakter
  • 6. Die Bedeutung der Kindheit

III. Freuds Theorie der Traumdeutung

  • 1. Größe und Grenzen der Entdeckung der Traumdeutung
  • 2. Die Rolle der Assoziationen bei der Traumdeutung
  • 3. Die Grenzen von Freuds Traumdeutung
  • 4. Die Symbolsprache des Traums
  • 5. Die Funktion des Schlafes und des Träumens

IV. Die Freudsche Triebtheorie und ihre Kritik

  • 1. Die Entwicklung der Triebtheorie
  • 2. Analyse der triebtheoretischen Annahmen
  • 3. Kritik der Freudschen Triebtheorie

V. Warum hat sich die Psychoanalyse von einer radikalen Theorie zu einer Theorie der Anpassung gewandelt?

Anhang
Literaturverzeichnis
Register