Verlust der Geborgenheit - Unsere kinderkranke Gesellschaft (V. PACKARD)

1 Beitrag / 0 neu
Bild des Benutzers Helmut S. - ADMIN
Helmut S. - ADMIN
Online
Beigetreten: 21.09.2010 - 20:20
Verlust der Geborgenheit - Unsere kinderkranke Gesellschaft (V. PACKARD)
DruckversionPDF version

Vance Packard - ein Soziologe und wohl Amerikas populärster Sittenforscher mehrerer Jahrzehnte - war für viele seiner Zeitgenossen ein Spinner und Populist, für Andere aber ein ernstzunehmender und respektierter Gesellschaftskritiker und Autor.  

Liest man heutzutage seine Bücher und folgt seinen Aussagen und seiner Kritik an Politik, Industrie und Gesellschaft, ist man geneigt anzunehmen, Vance Packard habe die Bücher erst vor ein paar Monaten geschrieben.

Vance genießt meinen höchsten Respekt. Er nennt wie kaum kein Anderer seiner frühen aktiven Schaffensphase der 50er, 60er und 70er eklatante Mißstände und Personen beim Namen und ist dabei schonungslos offen. Seine ins Mark treffenden Analysen gepaart mit visionärem Blick in die Zukunft machen ihn für mich aus zeitlicher Rückbetrachtung zum absoluten Lieblingsbuchautor.

Ihr bekommt seine Bücher in gebundener Form für 5 -10 € über ZVAB.de, Antikbuch24, diverse Amazon-Verkäufer oder die üblichen Internetauktionsplattformen. Natürlich gibt es auch Taschenbuchausgaben, doch sind diese kaum preiswerter, weisen neben der unvorteilhaft kleineren Schrift auch meist deutlichere Gebrauchsspuren auf.

________________________________________________

 

Our Endangered Children (1983) - Verlust der Geborgenheit


Untertitel: Unsere kinderkranke Gesellschaft / Was die Vernachlässigung der Familie für unsere Kinder und die Zukunft der Gesellschaft bedeutet

Scherz Verlag Bern, 1984. 1. Auflage, 351 S

Auszüge und Infos zu diesem faszinierenden Buch: klick