Rainer Mausfeld: „Delegitimieren wir die Gewaltpolitik der USA“

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Helmut S. - ADMIN
Helmut S. - ADMIN
Online
Beigetreten: 21.09.2010 - 20:20
Rainer Mausfeld: „Delegitimieren wir die Gewaltpolitik der USA“
DruckversionPDF version


„Delegitimieren wir die Gewaltpolitik der USA“

von NEUE DEBATTE

Rainer Mausfeld ist emeritierter Professor für Allgemeine Psychologie. Durch seine 2015 veröffentlichte Kritik an der repräsentativen Demokratie und den Funktionen der Massenmedien wurde er bekannt.

In seiner Publikation „Warum schweigen die Lämmer? Wie Elitendemokratie und Neoliberalismus unsere Gesellschaft und unsere Lebensgrundlagen zerstören“ thematisiert er die Verfälschung der ursprünglichen Definitionen von Freiheit und Demokratie. In Wahrheit handele es sich um eine „Wahloligarchie“, in der die Macht den ökonomisch Mächtigen gehört.

Rainer-Mausfeld-Eliten-Elitendemokratie-Warum-schweigen-die-Laemmer-Kritisches-Netzwerk-Neoliberalismus-Herrschaftssystem-Leitmedien-Machteliten-Nutzmenschhaltung-Scheindemokratie

Außerdem kritisiert Mausfeld in seinem Buch die Einschränkung des öffentlichen Debattenraums durch eine subjektive Berichtserstattung der Massenmedien in kapitalistisch organisierten Gesellschaften.

Im Rahmen der Stopp-Ramstein Protestwoche sprach Rainer Mausfeld am 28. Juni 2019 in der Apostelkirche in Kaiserslautern über die grundgesetz- und völkerrechtswidrige Nutzung der Air Base Ramstein, den Schurkenstaat USA und seine Helfershelfer.

„(…) Damit eine rohe Machtpolitik von den Machtunterworfenen nicht allzu leicht als das erkannt wird, was sie tatsächlich ist, nämlich das brutale Recht des Stärkeren, hat man sie semantisch veredelt und nennt sie Staatsräson und Realpolitik." (-Rainer Mausfeld)

usa-sheep-transatlantiker-mitlaeufer-follower-leithammel-gehirnwaesche-vasallen-lakai-Transatlantisches-Buendnis-NATO-kritisches-netzwerk-vasallenstaat-mitlaeufereffekt-Konditionierung Mausfeld sagte, es sei eine der folgenreichsten Entwicklungen der letzten Jahrzehnte, dass die Grenzen zwischen Krieg und Frieden fließend gemacht wurden und Krieg heute so gestaltet würde, dass traditionelle Kategorien, wie sie auch dem Völkerrecht zugrunde liegen, unterlaufen werden.

Spätestens seit 2001 habe man es mit einem

Krieg in Permanenz zu tun, einem räumlich und zeitlich unbegrenzten Krieg. Der Krieg wurde globalisiert und für unsere Bevölkerungen in großen Teilen unsichtbar gemacht“.

„(…) Der aggressive Unilateralismus der USA und ihrer NATO-Erfüllungsgehilfen sind Wurzeln des Krieges, und durch ihn haben die USA die Welt in die zivilisatorische Steinzeit zurückgebombt." (-Rainer Mausfeld)

pin_green.gifDas Transkript der Rede wurde von Wolfgang Jung (luftpost-kl.de/) erstellt >> weiter.

pin_green.gifRainer Mausfeld - Weltgewaltordnung der USA beenden, Stopp Air Base Ramstein 2019, 28.6.2019 (Dauer 35:21 Min.)

pin_green.gifLesenswertes v. Prof. Dr. Rainer Mausfeld:

»Das Modell Elitendemokratie ist historisch verheerend gescheitert. Für unser Nichthandeln tragen wir in gleicher Weise Verantwortung wie für unser Handeln«. >> weiter.

»Gezielte Zersetzung. Die von den Eliten organisierten gesellschaftlichen Spaltungen dienen der Herrschaftssicherung«. >> weiter.

»Warum schweigen die Lämmer? Wie Elitendemokratie und Neoliberalismus unsere Gesellschaft und unsere Lebensgrundlagen zerstören«. >> Leseprobe.

»Die Scheindemokratie. Die Bürger werden entmündigt und als politisch apathische Konsumenten dressiert« >> weiter.

»Die Angst der Machteliten vor dem Volk. Demokratie-Management durch Soft Power-Techniken« >> weiter (PDF).

»Wie sich die “verwirrte Herde” auf Kurs halten lässt« – Rainer Mausfelds Vortrag zu den Pleisweiler Gesprächen als Texttranskript >> weiter. (PDF)


nato_fck_fuck_north_atlantic_treaty_terror_organization_war_alliance_crime_crimes_criminals_kriegsverbrecher_kritisches_netzwerk_sipri_kriegstreiber_rheinmetall_ruestungswahn.jpg► Quelle: Dieser Artikel wurde am 30. Juni 2019 erstveröffentlicht auf der Webseite NEUE DEBATTE - "Journalismus und Wissenschaft von unten" >> Artikel.

Alle auf Neue Debatte veröffentlichten Werke (Beiträge, Interviews, Reportagen usw.) sind – sofern nicht anders angegeben oder ohne entsprechenden Hinweis versehen – unter einer Creative Commons Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International; CC BY-NC-ND 4.0) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen diese von Dritten verbreitet und vervielfältigt werden.

ACHTUNG: Die Bilder und Grafiken sind nicht Bestandteil der Originalveröffentlichung und wurden von KN-ADMIN Helmut Schnug eingefügt. Für sie gelten ggf. folgende Kriterien bzw. Lizenzen, s.u..

ÜBER NEUE DEBATTE: Der Hintergrund für die Neue Debatte ist banal: Wir interessieren uns für das Zeitgeschehen, für Menschen und für ihre Meinungen, ihre Kultur, ihr Wissen, ihre Argumente und Positionen – und wir haben selber auch Meinungen, Kultur, Wissen, Argumente und vertreten Positionen. Und über die wollen wir uns weltweit austauschen. Dafür brauchen wir neue Formen des Journalismus, die keine Deutungshoheit für sich beanspruchen oder kommerziellen Zwängen unterworfen sind.

Grassroots Journalism oder partizipativer Journalismus oder schlicht Bürgerjournalismus ist die Option. Internationaler Bürgerjournalismus: Damit ist die Idee hinter Neue Debatte ganz gut umschrieben. >> weiter.

Das Non-Profit-Projekt NEUE DEBATTE entwickelt sich sehr schnell weiter, aber unglaublich viele Aufgaben liegen noch vor uns. Um sie zu bewältigen, brauchen wir Dich!

Es gibt unterschiedliche Wege, um den freien und konstruktiven Graswurzeljournalismus auf NEUE DEBATTE freiwillig zu unterstützen: als Gönner, Zeitungsjunge, Wortkünstler/-in, Sprachgenie oder Korrektor/-in. Wir sind nicht werbefinanziert und trotzdem sind alle unsere Inhalte kostenlos. Wer es sich jedoch leisten kann und freien Journalismus fördern will, darf uns gerne als Gönner freiwillig mit einer Spende finanziell unterstützen. Mehr erfahren

► Bild- und Grafikquellen:

1. Textgrafik:

»Macht heißt, dass jemand die Möglichkeit hat, seine Interessen gegen andere durchsetzen zu können und Entscheidungen zu treffen, die ihm zu Gute kommen. Wer Macht hat, kann durchsetzen, was zu seinem Vorteil ist. Macht über andere zu haben bedeutet, andere dem eigenen Willen unterwerfen zu können. Macht ist die Kernkategorie des Politischen. Und deswegen ist es eigenartig und bemerkenswert, wenn Medien nicht mehr über Macht und Herrschaft reden. Das wäre so, als würde man in einer Akademie für Fische nicht über Wasser reden. Auf jeden Fall zeigt die Geschichte, dass das Streben nach Macht dazu neigt, unersättlich zu sein. Diese Gier führt uns zu den dunklen Seiten des Menschen, und sie hat im Laufe der Zivilisationsgeschichte gigantische Blutspuren hervorgebracht.« (Zitat Prof. Dr. Rainer Mausfeld).

Rainer_Mausfeld_Warum_schweigen_die_Laemmer_Scheindemokratie_Kritisches_Netzwerk_Neoliberalismus_Lebensgrundlagen_Eliten_Elitendemokratie_Elitenherrschaft_Humankapital_MachtelitenFoto: Screenshot aus einem Video, indem KenFm ein Gespräch mit Mausfeld führt. Inletidee: KN-Admin Helmut Schnug, Bildbearbeitung Wilfried Kahrs (WiKa).

2. FOLLOW US-SHEEP. Quelle: Punkerslut.com > Grafikinfoseite. This image came from The Anti-Nationalism and Anti-Patriotism Graphics Library > This image came from www.miniaturegigantic.com. Original CopyLeft Notice from MiniatureGigantic.com: "The wide public distribution of the posters provided here is encouraged, but reproduction is limited to noncommercial use. Any commercial reproduction or redistribution is expressly prohibited." by Jonathan McIntosh > Grafik.

3. FCK NATO. Kilez More FCK NATO Shirt. Die NATO ist ein christliches offensives Militär- und Angriffsbündnis. Osterweiterung, Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit gehören zum Repertoire. Grafik: Kilez More. Das FCK NATO Shirt gibt´s hier. Kilez More (bürgerlich Kevin Mohr; * 19. März 1988 in Wien) im Interview. Quelle: Flickr. Verbreitung mit CC-Lizenz Namensnennung 2.0 Generic (CC BY 2.0).

4. Buchcover: »Warum schweigen die Lämmer? Wie Elitendemokratie und Neoliberalismus unsere Gesellschaft und unsere Lebensgrundlagen zerstören.« von Professor Rainer Mausfeld. Westend Verlag, ISBN 978-3-86489-225-7. geb. Ausgabe mit zahlreiche Abbildungen, Preis: 24:00 €. Auch als Audio-CD erhältlich, ABOD Verlag, ISBN 978-3-95471-636-4, Preis: 22:95 €.

Indoktrination statt Information

In den vergangenen Jahrzehnten wurde die Demokratie in einer beispiellosen Weise ausgehöhlt. Demokratie wurde durch die Illusion von Demokratie ersetzt, die freie öffentliche Debatte durch ein Meinungs- und Empörungsmanagement, das Leitideal des mündigen Bürgers durch das des politisch apathischen Konsumenten. Wahlen spielen mittlerweile für grundlegende politische Fragen praktisch keine Rolle mehr.

Die wichtigen politischen Fragen werden von politisch-ökonomischen Gruppierungen entschieden, die weder demokratisch legitimiert noch demokratisch rechenschaftspflichtig sind. Die destruktiven ökologischen, sozialen und psychischen Folgen dieser Form der Elitenherrschaft bedrohen immer mehr unsere Gesellschaft und unsere Lebensgrundlagen. Rainer Mausfeld deckt die Systematik dieser Indoktrination auf, zeigt dabei auch ihre historischen Konstanten und macht uns sensibel für die vielfältigen psychologischen Beeinflussungsmethoden. (Verlagstext)

5. Ingeborg_Maus_Ueber_Volkssouveraenitaet_Elemente_Demokratietheorie_Kritisches_Netzwerk_Demokratie_Basisdemokratie_Demokratisierung_Entdemokratisierung_Scheindemokratie_ElitendemokratieBuchcover: »Über Volkssouveränität - Elemente einer Demokratietheorie« von Ingeborg Maus.  Ersch. 19.09.2011, wieder lieferbar seit Jan. 2019, suhrkamp taschenbuch wissenschaft 2007, Taschenbuch, 427 Seiten, 20,00 € (D), ISBN: 978-3-518-29607-3, auch als eBook lieferbar.

"Das gegenwärtige Wiederaufblühen basisdemokratischer Forderungen verleiht einer Theorie der Volkssouveränität besondere Aktualität. Ingeborg Maus’ Konzeption einer »Demokratisierung der Demokratie« verteidigt die gesetz- und verfassunggebende Gewalt des Volkes gegen Staatsapparate, die sich zunehmend aus der Gesetzesbindung befreien und so jeder demokratischen Kontrolle entziehen.

Darüber hinaus vertritt sie eine weitgehende Übertragung von Gesetzgebungskompetenzen an die gesellschaftliche Basis. Das Prinzip der Volkssouveränität wird im Hinblick auf heutige Bedingungen konkretisiert: Eine Analyse der Parzellierung der Gesellschaft und der Fragmentierung des politischen Entscheidungssystems zeigt, daß für eine Realisierung von Volkssouveränität neuer Bedarf und neue Chancen bestehen". (Klappentext) >> Leseprobe siehe PDF im Anhang.

Bild des Benutzers Logos
Logos
Offline
Beigetreten: 10.09.2016 - 11:31
Sprachlich sind die Grenzen zwischen Krieg und Frieden beseitigt


Mausfeld ist und bleibt klasse - seine Ausführungen sind stets eine Bereicherung. Ein großer Aufklärer!

Zu "Grenzen zwischen Krieg und Frieden fließend gemacht":

Krieg wird schon lange nicht mehr Krieg genannt, sondern heißt nun im Neusprech bzw. orwellschem doublespeak:

  • Auslandseinsätze
  • Beteiligung an Aktionen / NATO-Aktivität
  • Gemeinsames Handeln mit ... Partnern
  • Aktiv in ...
  • Engagement zeigen
  • Verantwortung wahrnehmen
  • Sicherheit verteidigen (nicht nur an Hindukusch)
  • Friedenssichernde Maßnahmen / Friedenssicherung
  • Humanitäre Hilfsaktionen
  • "Auschwitz verhindern"

Jeder schönfärberische Begriff tiefer verstärkt ob seiner dreisten und menschenverachtenden Faktenverdrehung den Würgereiz bei Menschen, die sich noch hinreichend Wahrheitsverbundenheit und Gerechtigkeitssinn bewahrt haben.

Logos

Jahrgang 64, Dipl.-Ing. Maschinenbau

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.