Vom 10. September 2001 bis heute: 15 Jahre Verbrechen

1 Beitrag / 0 neu
Bild des Benutzers Thierry Meyssan
Thierry Meyssan
Offline
Beigetreten: 18.04.2016 - 18:31
Vom 10. September 2001 bis heute: 15 Jahre Verbrechen
DruckversionPDF version

Vom 10. September 2001 bis heute

15 Jahre Verbrechen

NSA_United_States_of_America_Onkel_Sam_whistleblower_elektronische_Bespitzelung_National Security Agency_Spionage_Abhoerprotokolle_CIA_Bradley_Manning_Edward_Snowden.jpgDie Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten gedenken dem 15. Jahrestag des 11. September. Er ist für Thierry Meyssan eine Gelegenheit, eine Bilanz der Politik von Washington seit diesem Datum zu ziehen; eine besonders düstere Bilanz. Entweder - oder: entweder die Version der Attentate vom Weißen Haus ist authentisch, dann ist ihre Reaktion auf die Attentate besonders kontraproduktiv; oder sie ist falsch, und in diesem Fall haben sie es geschafft, den Nahen und mittleren Osten zu plündern.

Vor 15 Jahren in den Vereinigten Staaten, am 11. September 2001, wurde "der Plan der Kontinuität der Regierung" um 10:00 morgens durch den nationalen Koordinator für Sicherheit, Infrastrukturschutz und Terrorismusbekämpfung, Richard Clarke, aktiviert. [1]. Ihm zufolge ging es darum, auf die Ausnahmesituation zu reagieren, die durch die beiden Flugzeuge, die in dem World Trade Center in New York eingeschlagen hatten und durch das dritte, das in dem Pentagon eingeschlagen hätte, entstanden war. Dieser Plan sollte aber nur im Falle der Zerstörung der demokratischen Institutionen, zum Beispiel im Fall eines nuklearen Angriffs, verwendet werden. Niemals war vorgesehen, ihn zu aktivieren, solange der Präsident, der Vizepräsident und die Präsidenten der beiden Kammern lebendig und in der Lage waren, ihre Aufgaben zu erfüllen.

Die Aktivierung dieses Plans hat die Verantwortlichkeiten des Präsidenten der Vereinigten Staaten auf eine alternative Militärbehörde am Mount Weather übertragen. [2]. Diese Behörde hat ihre Funktion erst am Ende des Tages an Präsident George W. Bush Jr. zurückerstellt. Bis zum heutigen Tag sind die Zusammensetzung dieser Behörde und die Entscheidungen, die sie treffen konnte, geheim geblieben. Da der Präsident am 11. September 2001 ungefähr zehn lange Stunden von seinem Amt unter Verstoß gegen die Verfassung der Vereinigten Staaten enthoben wurde, ist es technisch korrekt, von einem "Staatsstreich" zu sprechen. Natürlich ist dieser Ausdruck schockierend, weil es sich um die Vereinigten Staaten handelt, weil er während außergewöhnlichen Umständen stattfindet, weil die Militärbehörde sich nie zu ihm bekannt hat, und weil sie die Macht problemlos dem verfassungsmäßigen Präsidenten restituiert hat. Es ist jedoch streng genommen ein "Staatsstreich".

In einem berühmten im Jahr 1968 veröffentlichten und neu aufgelegtem Buch "Der Coup d’Etat oder Wie man einen Staatsstreich inszeniert" [⇒ ZEIT-Rezension von 10/1969], das das Lieblingsbuch der Neokonservativen im Wahlkampf 2000 war, erklärte der Historiker Edward Luttwak, dass ein Staatsstreich umso erfolgreicher ist, wenn niemand bemerkt, dass er stattfand, und somit sich auch niemand gegen ihn auflehnt [3].

911_nie_vergessen_irak_afghanistan_libyen_syrien_iran_nine_eleven_terror_attac_Angriffskrieg_Terrorgefahr_Bin_Laden_al_Quaida_Kritisches_Netzwerk.jpgSechs Monate nach diesen Ereignissen habe ich ein Buch über die politischen Konsequenzen dieses Tages veröffentlicht [4]. Die Medien haben nur die ersten vier Kapitel davon diskutiert, in denen ich auf die Unmöglichkeit der offiziellen Version der Geschehnisse hinwies. Man warf mir vor, nicht meine eigene Version von diesem Tag vorgeschlagen zu haben, aber ich habe keine dazu und habe heute noch mehr Fragen als Antworten.

Wie auch immer, die letzten 15 Jahre machen verständlich, was an diesem Tag passiert ist.

► Seit dem 11. September ist der Bundesstaat verfassungswidrig

Zu allererst, obwohl einige Bestimmungen im Jahr 2015 vorübergehend ausgesetzt wurden, leben die Vereinigten Staaten immer noch unter dem Regime des USA PATRIOT ACT. In aller Eile, 45 Tage nach dem Putsch verabschiedet, ist dieser Text eine Antwort auf den Terrorismus. Angesichts seines Volumens wäre es sinnvoller, eher von einem Anti-Terror-Code, als von einem einfachen Gesetz zu sprechen. Dieser Text war in den vorangegangenen zwei Jahren von der Federalist Society vorbereitet worden. Nur vier Abgeordnete haben gegen ihn gestimmt.

Dieser Text hebt die durch die "Bill Of Rights" garantierten verfassungsrechtlichen Grenzen auf - das heißt, die ersten 10 Paragraphen der Verfassung,- für alle Initiativen des Staates zur Bekämpfung des Terrorismus. Es ist das Prinzip des permanenten Ausnahmezustandes. Der Bundesstaat kann daher außerhalb seines Territoriums Folter praktizieren und seine Bevölkerung massiv bespitzeln. Nach fünfzehn Jahren dieser Praktiken ist es für die Vereinigten Staaten technisch nicht mehr möglich, sich als "Rechtsstaat" darzustellen.

Demokratie_death_of_democracy_Praesidentschaftswahlen_presidential_election_Democrats_Democratic_Party_Republicans_Republikaner_Republican_Party_Manipulation.jpgUm den PATRIOT ACT anzuwenden, hat der Bundesstaat zuerst eine neue Abteilung erstellt, das Heimatschutzministerium (Homeland Security). Der Titel dieser Verwaltung ist so schockierend, dass man ihn in der ganzen Welt als "Innere Sicherheit" übersetzt, was falsch ist. Dann hat der Bundesstaat eine Reihe von politischen Polizeikräften geschaffen, die laut einer weitreichenden Studie der Washington Post im Jahr 2010 mindestens 850.000 neue Staatsbeamte beschäftigen, um 315 Millionen Einwohner zu bespitzeln [5].

Die große institutionelle Neuerung dieser Zeit ist die neue Deutung der Gewaltenteilung. Bis dahin galt laut Montesquieu, dass sie ein Gleichgewicht zwischen der Exekutive, der Legislative und der Judikative erlaubt, die für das Funktionieren und die Bewahrung der Demokratie unverzichtbar ist. Die Vereinigten Staaten konnten sich rühmen, der einzige Staat der Welt zu sein, der sie strikt umsetzte. Jetzt aber, im Gegenteil, bedeutet die Gewaltenteilung, dass die Legislative und die Judikative nicht mehr die Fähigkeit haben, die Exekutive zu kontrollieren. Es ist auch dank dieser neuen Interpretation, dass der Kongress nicht die Bedingungen des Staatsstreichs vom 11. September diskutieren durfte.

Im Gegensatz zu dem was ich im Jahr 2002 schrieb, haben die westeuropäischen Staaten dieser Entwicklung widerstanden. Es ist nur erst eineinhalb Jahre her, dass Frankreich nachgab und anlässlich der Ermordung der Redaktion von Charlie Hebdo das Prinzip des permanenten Ausnahmezustandes adoptierte. Diese innere Umwandlung geht Hand in Hand mit einem radikalen Wandel der Außenpolitik.

► Seit dem 11. Sept. hat der verfassungswidrige Bundesstaat den Erweiterten Mittleren Osten geplündert

In den Tagen danach erklärte George W. Bush - wieder Präsident der Vereinigten Staaten seit dem Abend des 11. September, - vor der Presse: "dieser Kreuzzug, dieser Krieg gegen den Terrorismus, wird lange dauern." [6]. Auch wenn er sich für diese Formulierung entschuldigen sollte, zeigte die Wortwahl des Präsidenten deutlich, dass der Feind sich zum Islam bekennt und dass dieser Krieg lange sein würde.

freiheitsstatue_statue_of_liberty_lady_feindbild_islam_islamfeindlichkeit_islamophobia_islamophobie_muslimophobia_kriegsverbrechen_war_crime_crimes_democracy_kritisches_netzwerk.jpg

In der Tat sind die Vereinigten Staaten, zum ersten Mal in ihrer Geschichte, seit 15 Jahren in ständigem Krieg. Sie haben ihre Strategie als gegen den Terrorismus definiert [7], die die Europäische Union ohne zu zögern kopierte [8].

Wenn die aufeinanderfolgenden amerikanischen Verwaltungen auch diesen Krieg von Afghanistan zum Irak, von Irak nach Afrika, nach Pakistan und in die Philippinen, dann nach Libyen und Syrien als eine Verfolgungsjagd dargestellt haben, hat der ehemalige Oberbefehlshaber der NATO, General Wesley Clark, im Gegenteil, die Existenz eines langfristigen Plans bestätigt. Am 11. September beschlossen die Autoren des Staatsstreichs, alle befreundeten Regierungen des "Erweiterten mittleren Orients" zu ändern und den sieben Regierungen, die ihnen in dieser Region widerstanden, Krieg zu erklären. Dieser Auftrag wurde von Präsident Bush, vier Tage später, bei einem Treffen in Camp David erlassen. Man ist gezwungen zu beachten, dass dieses Programm durchgeführt wurde aber noch nicht zu Ende ist.

Diese Regime-Änderungen von US-freundlichen Ländern durch farbige Revolutionen und die Kriege gegen Regime, die ihnen widerstanden, sollten nicht Länder im klassischen imperialen Sinne erobern, - Washington kontrollierte seine Verbündeten bereits -, sondern sie ausplündern. In dieser Region der Welt, besonders in der Levante, stieß die Ausbeutung dieser Länder nicht nur auf den Widerstand der Bevölkerung, sondern auch überall auf die Anwesenheit von Ruinen antiker Zivilisationen. Es wäre daher nicht möglich, zu plündern ohne „Eier aufzuschlagen“.

____________________________________________


Beispiele für den Sturz oder versuchten Sturz einer Regierung in einem anderen Land durch die Vereinigten Staaten von Amerika seit dem Zweiten Weltkrieg (* zeigt den erfolgreichen Sturz einer Regierung)

China 1949 bis Anfang der 1960er Kongo 1960 * Zaire 1975 Irak 1991
Albanien 1949-53 Frankreich 1965 Portugal 1974-76 * Afghanistan 1980er *
Ostdeutschland 1950er Brasilien 1962-64 * Jamaica 1976-80 * Somalia 1993
Iran 1953 * Dominikanische Republik 1963 * Seychellen 1979-81 Jugoslawien 1999-2000 *
Guatemala 1954 * Kuba 1959 bis heute Tschad 1981-82 * Ecuador 2000 *
Costa Rica Mitte 1950er Bolivien 1964 * Grenada 1983 * Afghanistan 2001 *
Syrien 1956-57 Indonesien 1965 * Südjemen 1982-84 Venezuela 2002 *
Ägypten 1957 Ghana 1966 * Surinam 1982-84 Irak 2003 *
Indonesien 1957-58 Chile 1964-73 * Fidschi 1987 * Haiti 2004 *
Britisch Guyana 1953-64 * Griechenland 1967 * Libyen 1980er Somalia 2007 bis heute
Irak 1963 * Costa Rica 1970-71 Nicaragua 1981-90 * Libyen 2011*
Nordvietnam 1945-73 Bolivien 1971 * Panama 1989 * Syrien 2012 bis heute
Kambodscha 1955-70 * Australien 1973-75 * Bulgarien 1990 * Ukraine 2014*
Laos 1958 *, 1959 *, 1960 * Angola 1975, 1980er Albanien 1991 * Libyen 2015*
Ecuador 1960-63 *      

____________________________________________


Laut Präsident Bush wären die Anschläge vom 11. September von al-Kaida verübt worden, was den Angriff auf Afghanistan besser rechtfertigt als den Abbruch von Öl-Verhandlungen mit den Taliban im Juli 2001. Die Theorie von Bush wurde von seinem Staatssekretär, General Colin Powell, entwickelt, der versprach, einen Bericht zu diesem Thema in dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen einzureichen. Nicht nur die Vereinigten Staaten haben die Zeit nicht gefunden, diesen Bericht in den vergangenen 15 Jahren zu schreiben, sondern der russische Außenminister Sergej Lawrow sagte am 4. Juni 2016, dass sein amerikanischer Amtskollege ihn gebeten habe, seine Verbündeten der al-Kaida in Syrien nicht zu bombardieren; eine erstaunliche Aussage, die nie dementiert wurde.

Zunächst hat der verfassungswidrige Bundesstaat seinen Plan mit schamlosen Lügen gegenüber dem Rest der Welt weitergeführt. Nachdem er einen Bericht über die Rolle von Afghanistan am 11. September versprochen hatte, log der gleiche Powell Satz für Satz, in einer langen Rede im Sicherheitsrat, durch die die irakische Regierung mit den Attentaten in Verbindung gebracht werden sollte und beschuldigte den Irak, sie mit Massenvernichtungswaffen fortsetzen zu wollen [9].

Der Bundesstaat tötete in wenigen Tagen die Mehrheit der irakischen Armee, plünderte die sieben wichtigsten Museen und legte die Nationalbibliothek in Asche [10]. Er setzte eine provisorische Behörde der Koalition an die Spitze des Landes, die kein Organ der Staaten-Koalition gegen Präsident Hussein war, sondern ein privates Unternehmen, das mehrheitlich im Besitz von Kissinger Associates war, nach dem Vorbild der finsteren East India Company [11]. Ein Jahr lang plünderte diese Firma alles, was sie plündern konnte. Schließlich übergab sie die Macht einer irakischen Marionetten-Regierung, nicht ohne sie zur Unterzeichnung gezwungen zu haben, dass sie niemals um Reparationen bitten würde und nicht die von der Provisorische Behörde für ein Jahrhundert verfassten unfairen Handels-Gesetze in Abrede stellen würde.

US_marines_M_2_Multiple_shot_Grenade_Launcherat_Fallujah_Iraq_Irak_imperialism_Imperialismus_al_Qaida_Afghanistan_Pakistan_Provinz_al_Anbar_Kabul_terrorism.jpgIn 15 Jahren haben die Vereinigten Staaten mehr als 10.000 ihrer Mitbürger geopfert, während ihr Krieg mehr als 2 Millionen Tote in dem "Erweiterten Mittleren Osten " forderte. [12]. Um jene zu vernichten, die sie als ihre Feinde bezeichnen, haben sie mehr als 3.500 Milliarden Dollar ausgegeben. [13]. Und sie verkünden, dass die Massaker und Misswirtschaft weitergehen werden.

Seltsamerweise haben diese Tausende von Milliarden von Dollar die Vereinigten Staaten nicht wirtschaftlich geschwächt. Es war eine Investition, die ihnen erlaubte, eine ganze Region der Welt zu plündern; und immer noch größere Summen zu stehlen.

Im Gegensatz zu der Rhetorik des 11. September ist jene des Krieges gegen den Terrorismus logisch. Aber sie basiert auf vielen Lügen, die als Tatsachen ausgegeben wurden. Zum Beispiel erklärt man die Verwandtschaft zwischen Daesh und al-Kaida durch die Persönlichkeit von Abu Musab al-Zarqawi, welchem General Powell einen Großteil seiner Rede im Sicherheitsrat im Februar 2003 gewidmet hatte. Dennoch hat der gleiche Powell zugegeben, während dieser Rede schamlos gelogen zu haben, und es ist unmöglich, nur das kleinste Detail der Biographie von Zarqawi laut der CIA zu überprüfen.

Wenn wir annehmen, dass al-Kaida die Fortsetzung der arabischen Legion von Bin Laden ist, die als Hilfstruppe während der Jugoslawienkriege in der NATO [14] und in Libyen integriert war, müssen wir ebenfalls zugeben, dass al-Kaida im Irak dann der "Islamische Staat" im Irak geworden ist, und dann ist auch Daesh seine Fortsetzung.

Islamic_State_IS_ISIS_ISIL_Al_Qaeda_occupation_Iraq_CIA_Assad_Saudi_Arabia_Pentagon_Washington_Obama_Gotteskrieger_Irak_Saddam_Hussein_Afghanistan_terrorism_Boko_Haram.jpg

Die Plünderungen und Zerstörung des historischen Erbes sind nach internationalem Recht illegal; der verfassungswidrige Bundesstaat hat zunächst seine schmutzige Arbeit Privatarmeen wie Blackwater [2011 Umbenennung in Academi] übergeben [15]. Aber seine Verantwortung ist noch zu sichtbar [16]. Er hat sie auch an seinen neuen Arm weitervergeben, den Dschihadisten. Jetzt ist die Plünderung des Öls - im Westen verwendet - diesen Extremisten zuzuschreiben und die Zerstörung des Kulturerbes ihrem religiösen Fanatismus.

Um die Zusammenarbeit der NATO und der Dschihadisten zu verstehen, müssen wir uns fragen, was der Einfluss der Vereinigten Staaten heute wäre, gäbe es nicht die Dschihadisten. Die Welt würde multipolar sein und Washington hätte die meisten seiner Militärstützpunkte in der Welt geschlossen. Die Vereinigten Staaten wären wieder eine Macht unter anderen.

Diese Zusammenarbeit der NATO und der Dschihadisten schockiert viele verantwortlichen Amerikaner wie General Carter F. Ham, Kommandant des AFRICOM, der im Jahr 2011 abgelehnt hat mit al-Kaida zu kollaborieren und der dann auf das Kommando des Libyen-Angriffs verzichten musste; oder General Michael T. Flynn, Kommandant der Defense Security Agency, der sich weigerte, die Schaffung von Daesh zu unterstützen, und der im Jahr 2014 zum Rücktritt gezwungen wurde [17]. Sie wurde das eigentliche Thema des Präsidentschaftswahlkampfes: auf der einen Seite Hillary Clinton, ein Mitglied der The Family, der Sekte der Generalstabsoffiziere [18], auf der anderen, Donald Trump, der von Michael T. Flynn und 88 Offizieren beraten wird [19].

Genauso wie während des Kalten Krieges steuerte Washington seine europäischen Verbündeten mittels der "Geheimen Armeen der NATO", des Gladio [20], in ähnlicher Weise steuert es heute den „Erweiterten mittleren Osten“, den Kaukasus, das Tal von Ferghana, bis zum Xinjiang mit dem "Gladio-B". [21].

gladio_geheimarmee_nato_false_flag_terrorism_central_intelligence_agency_cia_daniele_ganser_geheimarmeen_guerilla_staatsterrorismus_kritisches_netzwerk_stay-behind.jpg

15 Jahre später, die Folgen des Staatsstreichs von 11. September kommen absolut nicht von den Muslimen, noch von dem amerikanischen Volk, sondern von denjenigen, die ihn verbrochen haben und von ihren Verbündeten. Sie sind es, die die Folter verharmlost haben, die außergerichtliche Hinrichtungen überall auf der Welt verbreitet haben, die Vereinten Nationen geschwächt, mehr als 2 Millionen Menschen getötet, die Afghanistan, den Irak, Libyen und Syrien geplündert und zerstört haben.

Thierry Meyssan

Übersetzung: Horst Frohlich

__________________

pin_green.gif9/11 - JENSEITS DER TÄUSCHUNG - BEYOND MISINFORMATION - Architects & Engineers for 9-11 Truth - 60 Seiten in deutsch - siehe PDF_Symbol.gif Anhang am Seitenende!

pin_green.gif  Buchbesprechung von Dr. Ludwig Watzal:

"Hijacking America's Mind on 9/11: Counterfeiting Evidence" von Elias Davidsson.

Bevor mir dieses Buch – Hijacking Amerika’s Mind on 9/11 - in die Hände fiel, glaubte ich das offizielle Narrativ über 9/11. Inzwischen habe ich das Buch zweimal gelesen. Es machte meine vorherige Überzeugung vollkommen zunichte. Ich bin kein Experte über 9/11 und glaube an keine esoterischen Theorien. Meine Haltung gegenüber 9/11 ist von einer gewissen Neugierde, aber auch von einer gesunden Skepsis bestimmt gewesen. Als ich anfangs über Artikel stolperte, die das offizielle Narrativ hinterfragten, las ich sie nur und legte sie beiseite. Mit Davidssons Buch ist es anders, es hat mich sofort gefesselt.

Nachdem ich mehrere Male durch die USA per Anhalter getrampt bin und internationalen Beziehungen an der Universität von Pennsylvania studiert hatte, wusste ich einigermaßen, wie die amerikanische Gesellschaft „tickt“. Ich habe bemerkt, dass nach jeder ernsthaften Katastrophe in den USA eine sofortige Untersuchung eingeleitet wird, um die Ursachen zu ermitteln.

Wenn es zu einem Flugzeugabsturz kommt, ist es die nationale Flugsicherheitsbehörde (NTSB), die die Umstände des Absturzes feststellt: das Flugzeug wird aus den Trümmern zusammengesetzt, seine Identität wird festgestellt, die Ursache des Unfalls bestimmt und ein allgemeiner Bericht wird veröffentlicht, in dem die Umstände des Ereignisses angeführt werden. Die US-Regierung erlaubte jedoch dem NTSB nicht, die Abstürze des 9/11 zu untersuchen. Sie wurden ausnahmsweise vom geheimnistuerischen FBI untersucht, das nicht verpflichtet ist, seine Ergebnisse zu veröffentlichen. Warum bestand die US-Regierung auf solch einer noch nie da gewesenen Geheimhaltung?

Elias Davidssons Buch könnte eine Antwort auf diese Frage geben. Sein Buch ist eine sehr gründlich Studie von besonderen Aspekten der 9/11-Ereignisse, die bis jetzt vernachlässigt wurden. Die Stärke dieses Buches liegt darin, dass der Autor sich hauptsächlich auf Primärquellen verlässt, die er ganz genau anführt, damit Leser diese nachprüfen können.

Davidsson liefert nicht nur die Quellenangaben, sondern bietet Lesern eine große Anzahl von Originaldokumenten auf seiner Website und erspart damit den Lesern ein ermüdendes Suchen. Dieser ungewöhnliche leserfreundliche Zugang weist auf die Bereitschaft des Autors hin, sich auf ein äußerst genaues Nachprüfen einzulassen. Was seine Untersuchung so spannend macht, ist seine umsichtige Verwendung von offiziellen US-Regierungs-Dokumenten, um die Behauptungen der US-Regierung selbst zu widerlegen. Ein großer Teil seiner Quellen sind FBI-Dokumente, die dem US-National-Archiven (NARA) entnommen wurden.

Der Autor liefert überzeugende Beweise, dass die offizielle Darstellung der Ereignisse voller Widersprüche, Ungereimtheiten, rätselhaften Zufällen, Unwahrheiten und gefälschter Beweise ist; dass Zeugen eingeschüchtert und dass Nachrichten erfunden wurden. Ein wesentlicher Teil dieses Buches ist der Analyse der Telefongespräche zwischen den Passagieren und dem Flugbegleitpersonal, ihren Kollegen oder Familien gewidmet. Soweit bekannt ist, soll dies die umfassendste und gründlichste Analyse dieser Telefongespräche sein. Man bekommt einen überzeugenden Eindruck beim Lesen der analysierten Anrufe, dass die Anrufer keine wirkliche Flugzeugentführung erlebten. Die Leser sollen selbst urteilen, ob sie auch diesen Eindruck bekommen.

Das Buch gliedert sich in vier Teile und 14 Kapitel. Der Stil ist unkompliziert und gut lesbar. Davidssons Buch ist das erste, das - jenseits jeden Zweifels - aufzeigt, dass es keinen Beweis für die Behauptung gibt, dass muslimische Entführer am 9/11 Flugzeuge entführt haben. Sein Buch ist nicht darauf beschränkt, die Behauptung zu widerlegen. Er zeigt auch, dass die US-Behörden es versäumt haben, die Bruchteile der an verschiedenen Stellen abgestürzten oder angeblich abgestürzten Flugzeuge zu identifizieren. Durch seine umfassende Analyse der Telefongespräche lädt Davidsson die Leser ein, herauszufinden, was er als seine beste Theorie ansieht – in Bezug auf das Wesen der Telefongespräche.

Bevor die Leser sich mit der komplizierten Spurensuche des Falles beschäftigen, wirft der Autor ein Schlaglicht auf die unglaubliche Schnelligkeit, mit der das offizielle Narrativ vom 9/11 auftauchte: CBS-Nachrichten nannten Osama bin Laden als den Hauptverdächtigen innerhalb von 15 Minuten. Etwa 20 Minuten nach dem 2. Flugzeugaufprall erklärte Präsident Bush, dass „Amerika angegriffen“ wird, obwohl er keinen Beweis haben konnte, dass die Vorfälle irgendeine Verbindung zu ausländischen Quellen hatten. Der Sachverhalt der Ereignisse von 9/11 war nicht durch eine Untersuchung, sondern vom US-Kongress, 24 Stunden nach den Vorfällen, festgestellt worden. Bezug nehmend auf ein Statement von Senator Lott, zeigt Davidsson auf, dass die Kongress-Resolution schon am Tag der Ereignisse ausgearbeitet wurde.

Für den Autor war 9/11 ein großartig orchestrierter „Propaganda-Coup“. Die Regisseure von 9/11 müssen gewusst haben, dass diese Ereignisse, die live im Fernsehen gezeigt wurden, das amerikanische Volkes einigen würden. So war es denn auch. Die Rolle der US-amerikanischen und der europäischen Medien bei der Verbreitung der 9/11-Version ist wohl bekannt. Die etablierten Medien unterlassen vorsätzlich oder routinemäßig Fakten, deren Veröffentlichung die offizielle Version unterminieren würde, wie z.B. das Zugeständnis des FBI im Juni 2006, keinen konkreten Beweis für eine Verbindung zwischen Osama bin Laden und 9/11 zu besitzen.

Ist es möglich, Davidssons Arbeit in Frage zu stellen? Man könnte einwenden, dass in ein so kolossales Verbrechen wie das von 9/11 sehr viele Menschen verwickelt waren, und dass dies nicht geheim gehalten werden kann. Entsprechend diesem Argument würde einer der vielen Teilnehmer an diesem Verbrechen längst ausgeplaudert haben. Wie zwingend ist diese Ansicht? Was bedeutet es, auszuplaudern? Wie wahrscheinlich ist es, dass jemand ausplaudern würde?

Zunächst sollte klar gestellt werden, dass Regierungskomplotte nicht immer geheim bleiben. Sie werden manchmal von Wissenschaftlern und Historikern aufgedeckt. Doch solange die Aufklärung nur in wissenschaftlichen Arbeiten zu finden ist und von den herrschenden Medien ignoriert wird, spricht die Öffentlichkeit von Verschwörungstheorien.

Viele Menschen glauben, dass einem Regierungsangestellten die illegalen Praktiken seiner Agentur bewusst sind oder dass seine Vorgesetzten sofort der Polizei berichten oder mit einem Journalisten reden. So funktioniert es nicht. Die Aufdeckung von Staatsverbrechen erfordert sehr viel Mut und ist mit großen Risiken verbunden. Zumindest kann der Aufklärer seine Karriere beeinträchtigen. Aber er kann auch seine Sicherheit oder sogar sein Leben damit gefährden. Selbst der mutige Whistleblower kann nicht sicher sein, dass jene, denen er sich anvertraut, die Information veröffentlichen, sie unterdrückt oder seine Vorgesetzten informiert. Man denke gerade nur an Bradley Manning, Edward Snowdon oder Julian Assange! Leider wagen die meisten Leute nicht einmal, die elementarsten Fragen über 9/11 zu stellen, weil sie fürchten, geächtet zu werden oder gar ihren Job zu verlieren. Wirkliche Zivilcourage ist selten.

Seine Ergebnisse zusammenfassend, bezieht sich Elias Davidsson auf die Menschenrechtsnormen, nach denen die Familien der 9/11-Opfer berechtigt sind, zu erfahren, was ihren nächsten Angehörigen und der Gesellschaft geschehen ist, dass die Täter, Planer und Vermittler des Massenmordes identifiziert, angeklagt und verurteilt werden. Er sieht außerdem in den Bemühungen, die Umstände von 9/11 aufzudecken, ein revolutionäres Potential, weil diese Aufklärung das monumentale Versagen unserer Institutionen aufzeigen wird, nämlich die Wahrheit über diese mörderischen Ereignisse zu vertuschen.

Davidssons Buch ist keine Einführung in die kritischen Studien von 9/11. Es zielt auf jene, die sich schon der großen Ungereimtheiten der offiziellen Version bewusst sind. Das Buch muss von jenen gelesen werden, die sich über die schleichende Transformation der westlichen Demokratien in Polizeistaaten Sorgen machen und von jenen, die gegen die Kriege sind, die von den US und ihren Verbündeten geführt werden.

Dr. Ludwig Watzal arbeitet als Journalist und Redakteur in Bonn.

Die letzte Lizenz zum Töten wird die Lizenz sein, uns selbst umzubringen.


 

► Quelle:15 Jahre Verbrechen“, von Thierry Meyssan, Übersetzung Horst Frohlich, Voltaire Netzwerk, 12. September 2016, - weiter.

Sie können die Artikel des Réseau Voltaire frei vervielfältigen unter der Bedingung die Quellen anzuführen, ohne die Artikel zu verändern und ohne diese für kommerzielle Zwecke zu nutzen (Lizenz CC BY-NC-ND).

► Anmerkungen:

[1] Against All Enemies, Inside America’s War on Terror, Richard Clarke, Free Press, 2004. Siehe Kapitel 1,«Evacuate the White House». Deutsch Version: Against All Enemies: Der Insiderbericht über Amerikas Krieg gegen den Terror, Hoffmann und Campe, 2004.

[2] A Pretext for War, James Bamford, Anchor Books, 2004. Siehe Kapitel 4,« Site R ».

[3] "Coup d’État: A Practical Handbook", Edward Luttwak, Allen Lane, 1968. Deutsch Version: "Der Coup d’Etat oder Wie man einen Staatsstreich inszeniert", Rowohlt, 1969. Luttwak war mit Peter Wilson, Richard Perle und Paul Wolfowitz die "vier Musketiere" von Dean Acheson.

[4] L’Effroyable imposture, Thierry Meyssan, Carnot, 2002. Deutsch Version : Der Inszenierte Terrorismus, De Facto, 2002.

[5] Top Secret America: The Rise of the New American Security State, Dana Priest & William M. Arkin, Little, Brown and Company, 2011.

[6] «A Fight vs. Evil, Bush and Cabinet Tell U.S.», Kenneth R. Bazinet, Daily News, September 17th, 2001. - weiter.

[7] National Strategy for Combating Terrorism, The White House, February 2003. - weiter. PDF_Symbol.gif

[8] Europaïsche Sicherheitstrategie, Javier Solana, Rat der Europaïschen Union, 2003. - weiter. PDF_Symbol.gif

[9] “Colin Powell Speech at the UN Security Council”, Colin L. Powell, Voltaire Network, 11 February 2003. - weiter. PDF_Symbol.gif

[10] «Discours du directeur général de l’Unesco», Koïchiro Matsuura, 6 juin 2003, Réseau Voltaire, 6 juin 2003. - weiter. (frz.)

[11] The Coalition Provisional Authority (CPA): Origin, Characteristics, and Institutional Authorities, Congressional Research Service, L. Elaine Halchin, April 29, 2004.

[12] Body Count, Casualty Figures after 10 Years of the “War on Terror”, Physicians for Social Responsibility (PSR), March 2015. - weiter. PDF_Symbol.gif

[13] The Three Trillion Dollar War, Joseph Stiglitz & Linda Bilmes, W. W. Norton, 2008. Deutsch Version: Die wahren Kosten des Krieges. Wirtschaftliche und politische Folgen des Irak-Konflikts, Pantheon, München 2008

[14] Wie der Dschihad nach Europa kam, Jürgen Elsässer, NP Verlag, 2005. [Anm. ADMIN H.S.: ich distanziere mich ausdrücklich von dem Rassisten Jürgen E.]

[15] Blackwater: The Rise of the World’s Most Powerful Mercenary Army, Jeremy Scahill, Avalon Publishing Group/Nation Books, 2007.

[16] The Powers of War and Peace: The Constitution and Foreign Affairs after 9 11, War by Other Means: An Insider’s Account of the War on Terror, John Yoo, University Of Chicago Press, Atlantic Monthly Press, 2006.

[17] DIA Declassified Report on ISIS, August 12, 2012. - weiter. PDF_Symbol.gif

[18] The Family: The Secret Fundamentalism at the Heart of American Power, Jeff Sharlet, Harper, 2008.

[19] “Open Letter From Military Leaders Supporting Donald Trump”, Voltaire Network, 9 September 2016. - weiter.

[20] NATO’s Secret Armies: Operation Gladio and Terrorism in Western Europe, Daniele Ganser, Frank Cass, 2004. Deutsch Version: NATO-Geheimarmeen in Europa: Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung, Orell Fuessli, 2009.

[21] Classified Woman, The Sibel Edmonds Story: A Memoir, Sibel D. Edmonds, SE 2012. [Ergänzung ADMIN H.S.: Gladio B are "projecting U.S. power in the former Soviet sphere of influence to access previously untapped strategic energy and mineral reserves for U.S. and European companies; pushing back Russian and Chinese power; and expanding the scope of lucrative criminal activities, particularly illegal arms and drugs trafficking.]


 

► Bild- und Grafikquellen:

1. ONKEL SAM KLÄRT AUF. Halts Maul! Jede Kritik an Amerika ist USA-Bashing! "Uncle Sam" ist die bekannteste Nationalallegorie der Vereinigten Staaten. Er war eine verbreitete Werbefigur, wurde aber seit 1961 durch Senatsbeschluss offiziell anerkannt. Uncle Sam wird weltweit benutzt und verstanden. Außerhalb der USA ist Uncle Sam eine personifizierte Karikatur dieses Landes. Die Verwendung des Namens "Uncle Sam" entspricht oft einer kritischen Einstellung gegenüber der Regierung oder der Kultur der Vereinigten Staaten. Grafikbearbeitung: Wilfried Kahrs / QPress.de .

2. Den iniziierte Vorfall 9/11 werden wir nie vergessen. Wer aber zählt schon die Millionen ziviler Opfer der nachfolgenden US-imperialistischen Militäreinsätze? 9/11 war KEIN Angriff gegen die USA, sondern ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Grafikbearbeitung: Wilfried Kahrs (WiKa).

3. Our democracy is in Distress! - Unsere Demokratie ist in Bedrängnis!. Foto: Jarnocan, Greensboro. Quelle: Flickr. Verbreitung mit CC-Lizenz Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Generic (CC BY-SA 2.0).

4. Streetart: Freiheitsstatue (Liberty Lady). Die Vereinigten Staaten von Amerika bringen Tod und Verwüstung über viele Länder des "Erweiterten Mittleren Ostens". Um jene zu vernichten, die die USA als ihre Feinde bezeichnen, haben sie seit 9/11 2001 mehr als 3.500 Milliarden Dollar ausgegeben. Und sie verkünden, dass die Massaker und Misswirtschaft weitergehen werden. Foto: Stefanie Eisenschenk, Berlin. Quelle: Flickr. Verbreitung mit CC-Lizenz Namensnennung-Keine Bearbeitung 2.0 Generic (CC BY-ND 2.0).

5. Länderliste erstellt von William Blum. Blum (* 1933) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller und Kritiker der Außenpolitik der USA. Er war früher beim State Department beschäftigt, das er 1967 wegen seiner Opposition zum Vietnamkrieg verließ. Blum wurde einer der Begründer der Untergrundzeitung Washington Free Press, die in den 1960er und 70er Jahren kritisch über den Vietnamkrieg berichtete. Er hat ausführlich zu Geheimoperationen und Morden der CIA geforscht und publiziert.

Sein Hauptwerk, Rogue State: A Guide to the World's Only Superpower, erschienen zunächst 2000, dann 2002 erneut, fand die Würdigung zahlreicher Kritiker der US-Außenpolitik. Blum war mit einer Deutschen verheiratet und hat einen Sohn. Er lebt in Washington D. C. Hier eine ältere, aber detaillierte Liste von US-Interventionen im Zeitraum von 1949 - 1999..

6. Buchcover "Zerstörung der Hoffnung (Originaltitel: Killing Hope): Bewaffnete Interventionen der USA und des CIA seit dem 2. Weltkrieg" und "America's Deadliest Export: Democracy - The Truth About US Foreign Policy and Everything Else" von William (Bill) Blum. Das Foto zwischen den Covern zeigt William Blum bei der Veranstaltung "Spring Rising: An Antiwar Intervention" in DC 3/20/15. Urheber dieses Bildes: Debra Sweet. Quelle: Flickr. Verbreitung mit CC-Lizenz Namensnennung 2.0 Generic (CC BY 2.0).

Debra Sweet is the Director of World Can’t Wait, initiated in 2005 to “drive out the Bush regime” by repudiating its program, forcing it from office through a mass, independent movement and reversing the direction it had launched.  Based in New York City, she leads World Can’t Wait in its continuing efforts to stop the crimes of the US government, including the unjust occupations of Iraq and Afghanistan and the torture and detention codes, as well as reversing the fascist direction of U.S. society, from the surveillance state to the criminalization of abortion and immigrants. She has worked with abortion providers for twenty-five years, organizing community support and helping them withstand anti-abortion violence.

7. In 15 Jahren haben die Vereinigten Staaten mehr als 10.000 ihrer Mitbürger geopfert, während ihr Krieg mehr als 2 Millionen Tote in dem "Erweiterten Mittleren Osten " forderte. Um jene zu vernichten, die sie als ihre Feinde bezeichnen, haben sie mehr als 3.500 Milliarden Dollar ausgegeben. Und sie verkünden, dass die Massaker und Misswirtschaft weitergehen werden.. Foto: Gunnery Sgt. Mark Oliva Quelle: U.S. Marine Corps / Wikipedia Commons. Diese Datei ist ein Werk eines Angestellten des United States Marine Corps, das im Verlauf seiner offiziellen Arbeit erstellt wurde. Als ein Werk der Regierung der Vereinigten Staaten ist diese Datei gemeinfrei.

8. Islamic State (ISIS / ISIL) Consists of:

1. Al Qaeda in Iraq, which was powerless until the US overthrew Saddam Hussein.

2. Saddam Hussein's officers and troops, who were part of the secular Ba'ath government under Hussein.

3. Iraqi people radicalized by the conquest and decade of occupation of Iraq.

4. Syrian people either supported and armed by the US against Assad, or supported and funded by Assad against US-supported militants..

They are using captured American money and weapons, and funding from American ally Saudi Arabia.So all of the evils of ISIS are blowback from the Interventionists...who are now urging us to do more of the very thing that caused the problem in the first place

Bildbearbeitung: KAZ Vorpal, writer, graphic artist, and supplements his income by being a hardcore senior web developer. Quelle: Flickr. Verbreitung mit CC-Lizenz Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Generic (CC BY-SA 2.0).

9. GLADIO - European False Flag Terrorism sponsored by NATO. Grafik bei Twitter, www.anonymousnews.ru/ , www.sott.net/ und auf vielen anderen Webseiten gefunden. Die Grafik erreicht nicht die erforderliche Schöpfungshöhe und ist daher urheberrechtlich nicht geschützt.

10. "Hijacking America's Mind on 9/11: Counterfeiting Evidence" by Elias Davidsson.

A large body of literature discusses the preplanned destruction of the Twin Towers and of WTC Nr.7, while mainstream media have extensively reported about the reluctance of the Bush administration to investigate 9/11, the destruction of criminal evidence from Ground Zero and other facts suggesting a government cover-up. But they all stopped short of connecting the dots.

An international researcher of long date and an expert in international law and human rights, the author's approach to the questions of 9/11 is essentially forensic. The book is narrative in style yet is highly factual and heavily annotated.

Four features distinguish Davidsson's book from the rest. He provides:

  • The definite (or ultimate) demonstration that there is no evidence of Muslim hijackers
  • Evidence that at least two of the four aircraft were still airborne after the alleged crash time
  • The most exacting and comprehensive analysis of the phone calls said to have been made from the aircraft
  • The presentation of a theory regarding the nature of the phone calls

Here, readers are presented with numerous examples where U.S. authorities suppressed crucial information, appear to have forged and planted evidence, attempted to intimidate witnesses and publicized deceptive and mendacious reports. Such conduct would not have taken place if U.S. leaders had been acting in good faith, felt compassion towards the victims of the mass-murder and considered themselves accountable to the American people.

This was an unprecedented propaganda coup.

While this book concentrates on a relatively narrow aspect of 9/11, there is a need to address a far larger picture, including the facility with which entire nations were deluded within hours to believe in what can be designated as a surreal legend. For the official 9/11 narrative — had it not been systematically and intensively promoted by all major media — would have been good stuff for a book on religious miracles.

11. Die Evolution vieler US-AmerikanerInnen vom Windelträger über den patriotischen Soldat (Mörder) ins ehrenvolle Grab. Karikatur von Carlos Latuff, einem "Politischen Karikaturist", geboren November 1968 in Rio de Janeiro, Brazil. Quelle: Wikimedia Commons. Dieses Werk wurde von seinem Urheber Carlos Latuff als gemeinfrei veröffentlicht. Dies gilt weltweit. Carlos Latuff (eigentlich Carlos Henrique Latuff de Souza) gewährt jedem das bedingungslose Recht, dieses Werk für jedweden Zweck zu nutzen, inklusive uneingeschränkter Weiterveröffentlichung, kommerziellem Gebrauch und Modifizierung, zu nutzen, es sei denn, Bedingungen sind gesetzlich erforderlich. Sein Blog > latuffcartoons.wordpress.com .