Das Nettovermögen US-amerikanischer 600-Plus-Milliardäre

1 Beitrag / 0 neu
Bild des Benutzers Helmut S. - ADMIN
Helmut S. - ADMIN
Online
Beigetreten: 21.09.2010 - 20:20
Das Nettovermögen US-amerikanischer 600-Plus-Milliardäre
DruckversionPDF version

Das Nettovermögen US-amerik. 600-Plus-Milliardäre

von Tommy Beer / Forbes Mitarbeiter

club-rich-Reichtumspyramide-geldadel-geldelite-geldherrschaft-milliardaere-multimillionaere-neofeudalismus-plutarchie-plutokratie-reichenliste-Kitisches-Netzwerk-OXFAM Amerikas Milliardäre sahen im Zuge der globalen Pandemie ihren Reichtum um 434 Milliarden Dollar anwachsen, so ein neuer Bericht, eine erschütternde Zahl, die mit den Umwälzungen der Weltwirtschaft und mehr als 38 Millionen Amerikanern, die sich arbeitslos meldeten, zusammenfiel.

Schlüsselfakten

Laut dem Bericht von "Americans for Tax Fairness" (ATF) und dem "Program for Inequality" des "Institute for Policy Studies" (IPS) stieg das Gesamtnettovermögen der über 600 US-Milliardäre zwischen dem 18. März und dem 19. Mai um 434 Milliarden Dollar oder 15%, basierend auf der Analyse der Forbes-Daten durch die Gruppe.

Die fünf größten US-Milliardäre (Jeff Bezos, Bill Gates, Mark Zuckerberg, Warren Buffett und Larry Ellison) verzeichneten einen Vermögenszuwachs von insgesamt 75,5 Milliarden Dollar. Amazon-Gründer und CEO Jeff Bezos hat in den vergangenen zwei Monaten ein Wachstum seines Nettovermögens um 30,6% auf 147,6 Milliarden Dollar verzeichnet; das Vermögen von Bezos und Zuckerberg zusammen wuchs um fast 60 Milliarden Dollar oder 14% des Gesamtvermögens von 434 Milliarden Dollar.

Die Technologieaktien sind weiter gestiegen, wobei sowohl Facebook als auch Amazon am Mittwoch neue Allzeithochs erreichten.

Der Gründer und CEO von Amazon, Jeff Bezos, konnte in den vergangenen zwei Monaten sein Nettovermögen um 30,6% auf 147,6 Milliarden Dollar steigern; das Vermögen von Bezos und Zuckerberg zusammen wuchs um fast 60 Milliarden Dollar oder 14% des Gesamtvolumens von 434 Milliarden Dollar.

Während der Technologiesektor nach wie vor stark ist, hatten viele Amerikaner in anderen Märkten nicht annähernd so viel Glück, wie die zusätzlichen 2,4 Millionen Arbeitnehmer, die letzte Woche befristete Arbeitslosenunterstützung beantragten, belegen. 47% der Erwachsenen gaben an, dass sie oder eine andere Person in ihrem Haushalt seit Mitte März Einkommensverluste erlitten haben.

 Amazon-Boykott-Marktradikalismus-alexa-sklavenarbeit-ausbeutung-Kritisches-Netzwerk-rotraut-packer-picker-jeffrey-jeff-preston-bezos-Gier-Rotraut-Susanne-BernerGeringverdiener wurden in den letzten beiden Monaten am härtesten getroffen, da fast 40% der Personen, die im Februar arbeiteten und weniger als 40.000 Dollar jährlich verdienten, im letzten Monat ihren Arbeitsplatz verloren haben.

Kritisches Zitat:

"Während Millionen ihr Leben und ihren Lebensunterhalt als Ersthelfer und an vorderster Front riskieren, profitieren diese Milliardäre von einer Wirtschaft und einem Steuersystem, das darauf ausgerichtet ist, den Reichtum an die Spitze zu treiben", sagte Chuck Collins, Direktor des IPS-Programms zur Ungleichheit.

Große Zahl:

Dem Bericht zufolge stieg das Gesamtnettovermögen der amerikanischen Milliardäre in den zwei Monaten um 15%, von 2,9 Billionen Dollar auf 3,4 Billionen Dollar.

Wichtige Hintergründe:

Die Kluft zwischen denjenigen, die auf der wirtschaftlichen Leiter Amerikas ganz oben stehen, und denjenigen, die ganz oder fast ganz unten stehen, war bereits immens, bevor der Coronavirus begann, die US-Wirtschaft zu verwüsten. Diese bestehende Kluft hat sich in den letzten zwei Monaten vergrößert, wie das umgekehrte Verhältnis zwischen den Beschäftigungszahlen (insbesondere bei den Geringverdienern) und dem zusammengesetzten Vermögen der amerikanischen Milliardärsklasse zeigt.

Zusätzlich zu den Arbeitsplatzverlusten haben schätzungsweise 16 Millionen US-Arbeitnehmer wahrscheinlich die vom Arbeitgeber angebotene Krankenversicherung verloren, seit sich die Pandemie zum ersten Mal auf Amerika auswirkte. Diejenigen, die über beträchtliches Vermögen verfügen, haben von der Erholung des Aktienmarktes nach einem anfänglichen Absturz in der Frühphase der Pandemie profitiert, da sie sich auf Hilfszusagen der US-Notenbank stützten. Letztendlich könnte die Weltwirtschaft im schlimmsten Fall einen Schaden von 80 Billionen Dollar erleiden, so eine aktuelle Studie.

Tommy Beer

Lesetipps und Tabellen:

»Dow verliert 100 Punkte, während weitere 2,4 Millionen Amerikaner Arbeitslosigkeit anmelden« (Forbes) >> weiter. (engl.)

»Amerikanische Milliardäre wurden während der Pandemie um 434 Milliarden Dollar reicher« (CNBC) >> weiter. (engl.)

»Das Nettovermögen der Nationsmilliardäre sieht einen Sprung von 434 Milliarden Dollar in den ersten zwei Monaten der Pandemie« (ATF) >> weiter. (engl.)

»Größtes Technologieunternehmen: CEOs verdienten Milliarden inmitten einer Pandemie« (The Hill) >> weiter. (engl.)

»Schnauze, Alexa! Ich kaufe nicht bei Amazon. Vorsicht! Dieses Buch liefert überzeugende Argumente« von Johannes Bröckers >> weiter. (deutsch)

 

 

WEALTH OF U.S. BILLIONAIRES GROWS $434 BILLION (15%) SINCE BEGINNING OF PANDEMIC

March 18 - May 19, 2020

 

 

Name

 

March 18 Net Worth ($ Billions)

 

May 19 Real Time Worth ($ Billions)

 

Wealth Growth in 2 Months ($ Billions)

 

% Growth in 2 Months

 

Source

 

Jeff Bezos

 

 

$113.0

 

$147.6

 

$34.6

 

30.6%

 

Amazon

 

Bill Gates

 

 

$98.0

 

$106.0

 

$8.0

 

8.2%

 

Microsoft

 

Mark Zuckerberg

 

 

$54.7

 

$80.0

 

$25.3

 

46.2%

 

Facebook

 

Warren Buffett

 

 

$67.5

 

$68.1

 

$564

 

0.8%

 

Berkshire Hathaway

 

Larry Ellison

 

 

$59.0

 

$66.0

 

$7.0

 

11.9%

 

Oracle

SUBTOTAL

$392.2

$467.7

$75.5

19.2%

 

 

ALL OTHERS

 

 

$2,555.3

 

$2,914.3

 

$359.0

 

14.0%

 

TOTAL

$2,947.5

$3,382.0

$434.5

14.7%

 

 

Vermögenszuwächse anderer ausgewählter Milliardäre unter den Top 30 auf der Forbes-Liste vom 19. Mai:

 

 

Name

March Net Worth

($ Billions)

May Real Time Worth

($ Billions)

Wealth Growth in 2 Months

($ Billions)

% Growth in 2 Months

 

Source

 

Steve Ballmer

 

 

$52.7

 

$65.5

 

$12.8

 

24.2%

 

Microsoft

 

Michael Bloomberg

 

 

$48.0

 

$60.3

 

$12.3

 

25.7%

 

Bloomberg LP

 

Jim Walton

 

 

$54.6

 

$55.4

 

$0.8

 

1.5%

 

Walmart

 

Alice Walton

 

 

$54.4

 

$55.2

 

$0.8

 

1.5%

 

Walmart

 

Rob Walton

 

 

$54,100

 

$55.0

 

$0.9

 

1.7%

 

Walmart

 

MacKenzie Bezos

 

 

$36.0

 

$48.0

 

$12.0

 

33.4%

 

Amazon

 

Charles Koch

 

 

$38.2

 

$46.3

 

$8.1

 

21.3%

 

Koch Industries

 

Julia Koch

 

 

$38.2

 

$46.3

 

$8.1

 

21.3%

 

Koch Industries

 

Elon Musk

 

 

$24.6

 

$36.4

 

$11.8

 

48.0%

 

Tesla Motors, SpaceX

 

Sheldon Adelson

 

 

$26.8

 

$31.3

 

$4.5

 

16.9%

 

Casinos

 

Michael Dell

 

 

$22.9

 

$28.7

 

$5.8

 

25.3%

 

Dell computers

 

John Menard, Jr.

 

 

$11.5

 

$18.7

 

$7.2

 

62.8%

 

Home Improvement Stores

 

Rupert Murdoch

 

 

$14.9

 

$16.9

 

$2.0

 

13.6%

 

Newspapers, TV Network

 

Sources: All data analyzed by ATF and IPS is from Forbes and available here.

March 18, 2020, data is from the Forbes World’s Billionaires List: The Richest in 2020. May 19, 2020 data was taken from Forbes real-time estimates of worth that day.

DO-NOT-FEED-THE-BILLIONAIRES-Amazon-Jeff-Bezos-Extremreiche-Hyperreiche-Mark-Zuckerberg-Kritisches-Netzwerk-Bill-Melinda-Gates-Milliardaere-Multimilliardaere


► Quelle: Der Artikel von Forbes-Mitarbeiter Tommy Beer erschien in engl. Sprache am 21. Mai 2020 bei FORBES >> Artikel.

ACHTUNG: Die Bilder und Grafiken sind nicht Bestandteil der Originalveröffentlichung und wurden von KN-ADMIN Helmut Schnug eingefügt. Für sie gelten ggf. folgende Kriterien oder Lizenzen, s.u.. Grünfärbung von Zitaten im Artikel und einige zusätzliche Verlinkungen wurden ebenfalls von H.S. als Anreicherung gesetzt.

► Bild- und Grafikquellen:

1. CLUB RICH - WE OWN YOU, WE OWN YOUR MONEY, WE RULE YOU - SERVE US. Grafik: johnhain / John Hain, Carmel/United States. Quelle: pixabay. Alle Pixabay-Inhalte dürfen kostenlos für kommerzielle und nicht-kommerzielle Anwendungen, genutzt werden - gedruckt und digital. Eine Genehmigung muß weder vom Bildautor noch von Pixabay eingeholt werden. Eine Quellenangabe ist nicht erforderlich. Pixabay-Inhalte dürfen verändert werden. Pixabay Lizenz. >> Grafik.

Amazon-ethical-consumerism-consumption-purchasing-shopping-slave-drivers-exploitation-Sklavenarbeit-Ausbeutung-Kritisches-Netzwerk-Jeff-Bezos-Boykott-boycott-tax-avoidance2. Amazon? nein, danke! Amazon betreibt massiv Steuervemeidung trotz Milliarden Umsätze und Gewinne, während sein Boss Jeff Bezos in Millarden USD Privatvermögen schwimmt und Amazon-Mitarbeiter auf perfide Weise geknechtet und ausgebeutet werden Illustrationen von Rotraut Susanne Berner, Grafikerin, Illustratorin und Kinderbuchautorin. > Berners blog.

3. DO NOT FEED THE BILLIONAIRES! Cartoon/Grafik: Sustainable Economies Law Center (SELC) >> https://www.theselc.org/. Quelle: Flickr. Verbreitung mit CC-Lizenz Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Generic (CC BY-SA 2.0)

4. OHNE Amazon. Grafik: freie Verwendung. Herzlichen Dank an AG Küste - c/o Elisa Rodé > weiter.