Zbigniew Brzeziński ist tot - Hallelujah!

2 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bild des Benutzers Helmut S. - ADMIN
Helmut S. - ADMIN
Offline
Beigetreten: 21.09.2010 - 20:20
Zbigniew Brzeziński ist tot - Hallelujah!
DruckversionPDF version

Zbigniew Brzeziński ist tot - Hallelujah!

Brzeziński, The Man Who Sold Out The West To Radical Islam

Zbigniew Kazimierz Brzeziński (* 28. März 1928 in Warschau; † 26. Mai 2017 in Falls Church, Virginia) war ein polnisch-amerikanischer Politikwissenschaftler und galt neben Henry Kissinger als graue Eminenz unter den US-amerikanischen Globalstrategen. Von 1977 bis 1981 war er Sicherheitsberater von US-Präsident Jimmy Carter.

Viele Jahre war er Professor für US-amerikanische Außenpolitik an der School of Advanced International Studies (SAIS) der Johns Hopkins University in Washington, D.C., Berater am „Zentrum für Strategische und Internationale Studien“ (CSIS) in Washington, D.C. und Verfasser zahlreichern politischer Sachbüchern, u.a. "Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft" ( Video-Doku und Vorstellung der Neuauflage). Daneben betätigte sich der pathologische Russlandhasser als Berater für mehrere große amerikanische und internationale Unternehmen. Brzeziński war ein Scharfmacher übelster Sorte. Möge er in der Hölle schmoren!

zbigniew_kazimierz_brzezinski_the_grand_chessboard_die_einzige_weltmacht_amerikas_global_leadership_domination_ukraine_russia_strategic_vision_russophobie_russophobia_volksverhetzung.jpg

► Bildquelle: Zbigniew Brzeziński: seine pathologische Russophobie begleitete ihn sein ganzes politisches Leben. Foto: CSIS: Center for Strategic & International Studies. Quelle: Flickr. Verbreitung mit CC-Lizenz Attribution-NonCommercial-ShareAlike 2.0 Generic (CC BY-NC-SA 2.0). Textinlet: Helmut Schnug / Wilfried Kahrs.

Brzeziński gilt als der Vater / Wegbereiter von Al-Qaida, der Taliban und - als Folge - der Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Die CIA, Ronald Reagan und Hillary Clinton, nur um Einige zu benennen, setzten diese Ideen um - hunderttausende Menschen starben. Und das Sterben geht weiter. Für mich sind diese Personen - neben vielen Anderen - der Abschaum der Ära nach dem WW2..

pin_green.gif  Zbigniew Kazimierz Brzeziński to the Mujahideen: "Your cause is right and God is on your side!".

How the US created (al CIAda ) al Qaeda (Dauer 9:00 Min.)

Brzeziński, The Man Who Sold Out The West To Radical Islam !

pin_green.gif Hillary Clinton ADMITS The CIA Started & Funded Al Qaeda (Dauer 4:04 Min.)

Bild des Benutzers Logos
Logos
Offline
Beigetreten: 10.09.2016 - 11:31
Freude über d. Tod eines Menschen-schändlich o. nachvollziehbar?

Wenn Diktatoren gestürzt werden oder gestorben sind und dann das Volk jubelt, hat man i.d.R. Verständnis dafür. Was aber bei Diktatoren noch allgemeine Zustimmung genießt, findet beim Tod von "im zivilisierten Westen" lebenden Personen schnell ein Ende. Kann es denn hier im Westen, wo wir doch die Guten sind, Menschen geben, die so schlecht sind, dass ihr Tod Anlass zur Freude gibt? Ist die Haltung des Autors eine "schändliche" Einzelmeinung? Oder gab es sogar schon mal einen Anlass, wo Menschen in der Öffentlichkeit vor Freude über den Tod einer "im guten Westen" verstorbenen Person gesungen haben? Womöglich sogar einer Frau?

In der Tat, den gab es. Das ging damals sogar durch die Presse: als die menschenverachtende, asoziale (there is no such thing as society - sic!) Margaret Thatcher zur Hölle gefahren ist, tanzten und sangen Menschen auf der Strasse: the witch is dead - die Hexe ist tot!

BBC & the Thatcher Hate song Ding Dong the Witch is Dead >> Youtube-Video

margaret thatcher dies ding dong the witch is dead >> Youtube-Video.

Offen gestanden: ich kann es nachempfinden, was im Artikel zum Ausdruck kommt! Dass hier nicht Menschenmassen jubelnd über den Tod dieses Hetzers auf den Straßen zu finden sind, ist nur dem Umstand zu verdanken, dass die meisten Menschen Brzeziński weder kannten, noch wussten, welchen extrem üblen Einfluss der auf den Verlauf unserer Geschichte hatte!

Logos

Jahrgang 64, Dipl.-Ing. Maschinenbau

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.