Kampagnenjournalismus und chinesische Reissäcke

1 Beitrag / 0 neu
Bild des Benutzers Helmut S. - ADMIN
Helmut S. - ADMIN
Offline
Beigetreten: 21.09.2010 - 20:20
Kampagnenjournalismus und chinesische Reissäcke
DruckversionPDF version

Kampagnenjournalismus und chinesische Reissäcke

by Gerhard Mersmann / NEUE DEBATTE

Die Zeiten, in denen es hieß, es interessiere nicht, ob in China ein Sack Reis umfalle oder nicht, sind lange vorbei. Die globale Vernetzung der Ökonomie und die Interdependenz politischer Prozesse haben tatsächlich eine Komplexität entstehen lassen, die die pur lokale Betrachtung nahezu ausschließt.

China-Sack-Reis-umgefallen-Reissack-Bullshittisierung-Bedeutungslosigkeit-Ablenkung-Boulevardjournalismus-Massentauglichkeit-dumbe-Masse-Kritisches-Netzwerk

► Die Meinung der Auftraggeber

Die Darstellung des Weltgeschehens ist anspruchsvoller geworden. Umso beklagenswerter ist der Umstand, dass eben dieser erforderliche Qualitätsschub in der Berichterstattung systematisch verhindert wurde. Es existiert nicht einmal mehr der Anspruch, dieser Komplexität gerecht zu werden. Das mit mangelnder Lese- und Abstraktionskompetenz der Nachrichtenkonsumenten zu begründen, ist bloßer Zynismus.

Nicht, dass sich das Wesen der Zeitungsproduktion geändert hätte. Schon ein Honoré de Balzac wies in seinem bahnbrechenden Roman „Verlorene Illusionen“ daraufhin, dass es beim Pressewesen nicht um die Wahrheit oder geschriebene Qualität, sondern um Verkaufszahlen ginge. Ein Blick auf die Besitzverhältnisse im Pressewesen zeigt eine nie da gewesene Konzentration. Das besonders in Deutschland gepflegte Korrektiv der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten hat dem Druck, den private Meinungsmonopole erzeugten, nicht standgehalten.

TV-Zuschauer-Flaschenhaelse-ARD-ZDF-Deutschlandradio-dumbe Masse-Leitmedien-Gleichschaltung-Konditionierung-Kritisches-Netzwerk-Massengeschmack-Mainstreammedien

Die Ursachen sind vielschichtig. Sie liegen unter anderem im allgemeinen Trend zum Inseratenjournalismus und in der Instrumentalisierung des gesamten Apparates zum Sprachorgan der herrschenden Regierung. Das Resultat ist jeden Tag zu beobachten. Die Qualität in Bezug auf Recherche, Stil und Inhalt ist schlecht und die Dechiffrierung der Komplexität findet nicht statt. Was bleibt, ist ein Substrat, das die Meinung der Auftraggeber widerspiegelt.

► Chinesische Reissäcke

Der anfangs zitierte Sack Reis ist wichtiger denn je. Nicht, um die Welt zu erklären, sondern, um von ihren tatsächlichen Funktionszusammenhängen abzulenken. Jeder Tag liefert dafür Belege. Allein am vergangenen Wochenende wurde, von den längst bekannten Manipulationschiffren einmal abgesehen, die Selektion der Themen zum Indiz.

Im Iran fanden Demonstrationen gegen die Regierung statt. Das ist wichtig und interessant. Die Art, wie darüber berichtet wird, klingt allerdings eher wie eine späte Legitimierung des Drohnenmordes an einem persischen General. Im Irak demonstrierten zur gleichen Zeit über eine Million Menschen für den sofortigen Abzug aller US-Truppen aus dem Land. Dazu kommt kein Wort.

In China ist kein Sack Reis umgefallen, sondern das Coronavirus ausgebrochen. Darüber wird berichtet, allerdings mit dem Zungenschlag, die Regierung täusche vor, das Problem lösen zu können, wären da nicht deutsche Forscher aus der Berliner Charité, die den überforderten Chinesen helfen würden. Dass in der Provinz Wuhan in einer Woche (!) ein Krankenhaus explizit für diese Herausforderung entsteht, wird nicht zum Anlass genommen, die eigene Unfähigkeit, durch eine ausufernde Kollektion von Vorschriften und eine nicht mehr funktionierende Bürokratie zu beleuchten, zeigt das Muster. Es besteht aus einer Mischung aus Größenwahn und einem schlummernden, von Angst durchtränktem Minderwertigkeitskomplex.

Coronavirus-Epidemie-China-Provinz-Wuhan-Atemschutzmaske-Mundschutz-Kritisches-Netzwerk-2019-nCoV-Virus-biologische-Kriegswaffe-Gesundheitsnotstand-WHO-Biowaffe

► Kampagnenjournalismus

Und die Komplexität eines Phänomens wie dem Klimawandel reduziert der Kampagnenjournalismus auf die Frage des Individualverhaltens eines Promilles der Weltbevölkerung. Dabei handelt es sich um keine Erklärung, sondern um die Herrschaftsfantasie mittelständischer Parvenüs aus der alten Welt.

Und in Frankreich lässt ein Präsident, der hier als der große Hoffnungsträger präsentiert wird, das eigene Volk kontinuierlich von einer außer Rand und Band geratenen Polizei Wochenende für Wochenende brutal zusammenschlagen. Davon erfährt man von den selbst ernannten Qualitätsmedien nichts. [> zahlreiche Artikel im KN; H.S.] Was vermeldet wird, ist, dass „der Franzose“ gerne streikt und es mit der Arbeit nicht so hat. Als Emmanuel Macron Präsident wurde, attestierte man ihm das Prädikat der letzten Bastion gegen die neue Rechte. Wer sich seine Bilanz ansieht, sollte zu dem Schluss kommen, dass er es mit seiner neoliberalen Agenda zur Avantgarde eines neuen Faschismus gebracht hat. Kritische Reflexion? Fehlanzeige!

Emmanuel-Macron-EM-Diktatur-Regime-dictature-Kritisches-Netzwerk-Faschismus-fascisme-faciste-Entdemokratisierung-neoliberalisme-brutalite-violences-policiere

Man kann es drehen und wenden, wie man will, die Liquidatoren dessen, was sich im Allgemeinen als Demokratie in den Köpfen festgesetzt hat, sitzen zu einem profunden Teil in den Institutionen, die die Komplexität der Welt erklären sollen.

Gerhard Mersmann
__________________

Gerhard Mersmann studierte Politologie und Literaturwissenschaften, war als Personalentwickler tätig und als Leiter von Changeprozessen in der Kommunalverwaltung. Außerdem als Regierungsberater in Indonesien nach dem Sturz von Haji Mohamed Suharto. Gerhard Mersmann ist Geschäftsführer eines Studieninstituts und Blogger. Auf Form7 schreibt er pointiert über das politische und gesellschaftliche Geschehen und wirft einen kritischen Blick auf das Handeln der Akteure.


► Quelle: Dieser Artikel wurde am 28. Januar 2020 erstveröffentlicht auf der Webseite NEUE DEBATTE - "Journalismus und Wissenschaft von unten" >> Artikel. Alle auf NEUE DEBATTE veröffentlichten Werke (Beiträge, Interviews, Reportagen usw.) sind – sofern nicht anders angegeben oder ohne entsprechenden Hinweis versehen – unter einer Creative Commons Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International; CC BY-NC-ND 4.0) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen diese von Dritten verbreitet und vervielfältigt werden.

ACHTUNG: Die Bilder im Artikel sind nicht Bestandteil des Originalartikels und wurden von KN-ADMIN Helmut Schnug eingefügt. Für sie gelten ggf. andere Lizenzen, s.u.. Grünfärbung von Zitaten im Artikel und einige zusätzliche Verlinkungen wurden ebenfalls von H.S. als Anreicherung gesetzt.

ÜBER: Der Hintergrund für die NEUE DEBATTE ist banal: Wir interessieren uns für das Zeitgeschehen, für Menschen und für ihre Meinungen, ihre Kultur, ihr Wissen, ihre Argumente und Positionen – und wir haben selber auch Meinungen, Kultur, Wissen, Argumente und vertreten Positionen. Und über die wollen wir uns weltweit austauschen. Dafür brauchen wir neue Formen des Journalismus, die keine Deutungshoheit für sich beanspruchen oder kommerziellen Zwängen unterworfen sind.

Grassroots Journalism oder partizipativer Journalismus oder schlicht Bürgerjournalismus ist die Option. Internationaler Bürgerjournalismus: Damit ist die Idee hinter NEUE DEBATTE ganz gut umschrieben. >> weiter.

Das Non-Profit-Projekt NEUE DEBATTE entwickelt sich sehr schnell weiter, aber unglaublich viele Aufgaben liegen noch vor uns. Um sie zu bewältigen, brauchen wir Dich!

Es gibt unterschiedliche Wege, um den freien und konstruktiven Graswurzeljournalismus auf NEUE DEBATTE freiwillig zu unterstützen: als Gönner, Zeitungsjunge, Wortkünstler/-in, Sprachgenie oder Korrektor/-in. Wir sind nicht werbefinanziert und trotzdem sind alle unsere Inhalte kostenlos. Wer es sich jedoch leisten kann und freien Journalismus fördern will, darf uns gerne als Gönner freiwillig mit einer Spende finanziell unterstützen. Mehr erfahren


Lesetipps von H.S.:

"Fledermäuse, Gen-Editing und Biowaffen: Jüngste DARPA-Experimente geben Anlass zu Besorgnis angesichts des Ausbruchs des Coronavirus", 31.01.2020 >> konjunktion.info/ >> weiter.

"Warnen! Ist Chinas neues Coronavirus aus dem Labor für biologische Kriegswaffen ausgetreten?", von Christina Kitova, 26.01.2020 >> communalnews.com/de >> weiter.


► Bild- und Grafikquellen:

1. Die Redewendung „In China (oder Peking) ist ein Sack Reis (oder Fahrrad) umgefallen“ ist eine umgangssprachliche Metapher für ein unwichtiges Ereignis. Der zitierte Sack Reis ist aber wichtiger denn je. Nicht, um die Welt zu erklären, sondern, um von ihren tatsächlichen Funktionszusammenhängen abzulenken. Foto: Peggy_Marco / Peggy und Marco Lachmann-Anke. Quelle: Pixabay. Alle Pixabay-Inhalte dürfen kostenlos für kommerzielle und nicht-kommerzielle Anwendungen, genutzt werden - gedruckt und digital. Eine Genehmigung muß weder vom Bildautor noch von Pixabay eingeholt werden. Eine Quellenangabe ist nicht erforderlich. Pixabay-Inhalte dürfen verändert werden. Pixabay Lizenz. >> Foto.

2. Nutzer der öffentlich-rechtlichen Medien (ARD, ZDF, Deutschlandradio) als Flaschenhälse (dumbe Masse) dargestellt. Leitmedien = Gleichschaltung und Konditionierung der Massen durch Desinformation, Faktenverdrehen, Neusprech, Wording etc.. Nachrichten werden massentauglich aufbereitet, dabei häufig die Grundsätze journalistischer Sorgfalt missachtet, um als gehaltsabhängiger Medienkasper (Systemhure, presstitute, willfähriger Steigbügelhalter) auch weiter entlohnt zu werden. Die sog. Pressefreiheit wird weiter unterminiert. Grafik OHNE Inlet: JakkIced / Carlos Cañizares, Madrid/España. Quelle: Pixabay. Alle Pixabay-Inhalte dürfen kostenlos für kommerzielle und nicht-kommerzielle Anwendungen, genutzt werden - gedruckt und digital. Eine Genehmigung muß weder vom Bildautor noch von Pixabay eingeholt werden. Eine Quellenangabe ist nicht erforderlich. Pixabay-Inhalte dürfen verändert werden. Pixabay Lizenz. >> Grafik. Bildbearbeitung: Wifried Kahrs (WiKa).

3. Die Coronavirus-Epidemie 2019/2020 ist ein erstmalig Ende Dezember 2019 in der Großstadt Wuhan der chinesischen Provinz Hubei auffällig gewordener Ausbruch des bis dahin unbekannten Coronavirus vom Typ 2019-nCoV. Illustration: geralt / Gerd Altmann, Freiburg. Quelle: Pixabay. Alle Pixabay-Inhalte dürfen kostenlos für kommerzielle und nicht-kommerzielle Anwendungen, genutzt werden - gedruckt und digital. Eine Genehmigung muß weder vom Bildautor noch von Pixabay eingeholt werden. Eine Quellenangabe ist nicht erforderlich. Pixabay-Inhalte dürfen verändert werden. Pixabay Lizenz. >> Illustration.

4. Emmanuel Macron (EM): "Eine Diktatur ist ein Regime, in dem eine Person oder ein Clan die Gesetze bestimmt." >> frz.: "Une dictature, c'est un regime où une personne ou un clan decident les lois". Grafik/credit: Citoyen Chouette. Quelle: Flickr. Verbreitung mit CC-Lizenz Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 2.0 Generic (CC BY-NC-ND 2.0).