Dr. Daniele Ganser in Köln: Hinter den Kulissen. Was in Syrien wirklich passiert.

1 Beitrag / 0 neu
Bild des Benutzers Helmut S. - ADMIN
Helmut S. - ADMIN
Offline
Beigetreten: 21.09.2010 - 20:20
Dr. Daniele Ganser in Köln: Hinter den Kulissen. Was in Syrien wirklich passiert.
DruckversionPDF version

Dr. Daniele Ganser in Köln: Hinter den Kulissen

Was in Syrien wirklich passiert

Der  Historiker Dr. Daniele Ganser nahm den seit 2011 laufenden Krieg in Syrien zum Anlass, um detailliert die Funktionsweise von Kriegspropaganda zu beleuchten. Anhand diverser Beispiele für sogenannte „Fake News“ erklärte er Mechanismen des politischen Framings. Er zeigte, wie und warum die eigentlichen Gründe für Konflikte, die seiner Meinung nach oft im Zusammenhang mit knappen Energieressourcen stehen, weder von den Verursachern noch von den Medien korrekt benannt werden.

Die Fokussierung auf die rein militärische Terrorismusbekämpfung greife zu kurz, so Ganser, und ziele sogar absichtlich daneben, um die wahren Ursachen der zahlreichen „illegalen Kriege“ der NATO zu verschleiern.

friedenstaube_taube_tarnkappenflugzeug_friedenstauben_dove_of_peace_colombe_de_la_paix_stealthflugzeug_stealth_aircraft_auslegungssache_interpretation_kritisches_netzwerk.jpg

Der Historiker war am 21. März 2017 in Köln und referierte erfreulich erfrischend und fesselnd, blieb dabei stets bei den nachweisbaren Tatsachen und machte auch deutlich, dass eine effektive Bekämpfung des ernst zu nehmenden Terrorismus durchaus notwendig ist, heute aber aufgrund der aufgeworfenen Probleme nicht stattfindet.

Im Anschluss seiner Präsentation stellte sich Dr. Ganser noch 20 Minuten lang den Fragen des engagierten Publikums. 600 interessierte Bürger verfolgten seinen 90-minütigen Vortrag.

pin_green.gif Dr. Daniele Ganser in Köln: Hinter den Kulissen – Was in Syrien wirklich passiert (Dauer 1:39:36)

     daniele_ganser_illegale_kriege_wie_die_nato_laender_die_uno_sabotieren_kuba_syrien_kritisches_netzwerk_voelkerrecht_taliban_irak_afghanistan_geostrategie_islamischer_staat.jpg

► Bild- und Grafikquellen:

1. "Je nach Gesinnung haben die Menschen unterschiedliche Vorstellungen von Friedenstauben". Grafik: Wilfried Kahrs (WiKa).

2. Buchcover: "Illegale Kriege. Wie die NATO-Länder die UNO sabotieren. Eine Chronik von Kuba bis Syrien" von Daniele Ganser; Orell Füssli Verlag AG; ISBN 978-3-280-05631-8; 374 Seiten; 2. Auflage; 14. Oktober 2016; Preis EUR 24.95 - CHF 34.90.

»Wir, die Völker der Vereinten Nationen – fest entschlossen, künftige Geschlechter vor der Geißel des Krieges zu bewahren, die zweimal zu unseren Lebzeiten unsagbares Leid über die Menschheit gebracht hat –, haben beschlossen: Alle Mitglieder unterlassen in ihren internationalen Beziehungen jede gegen die territoriale Unversehrtheit oder die politische Unabhängigkeit eines Staates gerichtete oder sonst mit den Zielen der Vereinten Nationen unvereinbare Androhung oder Anwendung von Gewalt.«

Charta der Vereinten Nationen, abgeschlossen in San Francisco am 26. Juni 1945: Mit der Gründung der UNO gilt ein weltweites Kriegsverbot. Nur in zwei Ausnahmen sind kriegerische Maßnahmen zugelassen (Selbstverteidigung oder Mandat des UNO-Sicherheitsrats). Die Realität ist jedoch eine ganz andere. Dieses Buch beschreibt, wie in Vergangenheit und Gegenwart illegale Kriege geführt werden. Es zeigt, wie die Regeln der UNO und vor allem das Kriegsverbot gezielt sabotiert wurden und welch unrühmliche Rolle hierbei die Länder der NATO spielen. Es ist ein Buch von beklemmender Aktualität. (Verlagstext)

3. NATO raus - raus aus der NATO. Grafik: Wilfried Kahrs (WiKa) / QPress.