Ausbeutung

Arbeitsrechte: Jetzt ist Feierabend. Wie Vorschriften systematisch unterlaufen werden

Arbeitsrechte: Jetzt ist Feierabend

Wie Vorschriften systematisch unterlaufen werden

von Werner Rügemer / Ausgabe 3/2017 der ver.di Zeitung Publik

Kolonialismus 2.0: Kolonialisierung heißt jetzt „Schutzverantwortung“

Kolonialismus 2.0

Kolonialisierung heißt jetzt „Schutzverantwortung“

. . . und der Westen erobert und kolonialisiert wieder einmal die Welt.

Krieg - Macht - Flucht - Terror

Krieg – Macht – Flucht – Terror

von Walter Listl / Aktiv im Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus

Referat im Workshop 9 beim „Gipfel für globale Solidarität“ am 5. Juli in Hamburg, Heilandskirche, Drewssaal.

Unsere Oligarchen. Die Quellen des Reichtums und weitgehende Macht deutscher "Familienunternehmen"

Unsere Oligarchen.

Die Quellen des Reichtums und weitgehende Macht deutscher "Familienunternehmen."

von Richard Corell und Stephan Müller / UZ- Unsere Zeit

Schweiz: Soziale Schere öffnet sich immer weiter

Schweiz: Soziale Schere öffnet sich immer weiter

Von Marianne Arens

Wie in den meisten Ländern Europas und weltweit klafft auch in der „reichen“ Schweiz die soziale Schere immer weiter auseinander. Seit der Frankenkrise 2015 sind sowohl die Armut, als auch die Managerlöhne stark gestiegen.

DGB-Studie: 3,2 Millionen Menschen haben nur ein befristetes Arbeitsverhältnis

DGB-Studie

3,2 Millionen Menschen haben nur ein befristetes Arbeitsverhältnis

42 % aller neu abgeschlossenen Arbeitsverträge werden zunächst nur befristet abgeschlossen

Globaler Rechtsindex des IGB 2016: Arbeitnehmerrechte in den meisten Regionen untergraben

Globaler Rechtsindex des IGB 2016

Arbeitnehmerrechte in den meisten Regionen untergraben

Redefreiheit und Demokratie unter Beschuss wie noch nie

von Laurenz Nurk

KEIN KAPITALISMUS IST AUCH KEINE LÖSUNG (Literatur + Vortrag)

KEIN KAPITALISMUS IST AUCH KEINE LÖSUNG

Die Krise der heutigen Ökonomie oder Was wir von Smith, Marx und Keynes lernen können

Eine ausführliche Buchvorstellung mit Leseprobe und Video-Mitschnitt eines Vortrages

Der Schulz-Effekt und der Quandt-Effekt

Der Schulz-Effekt und der Quandt-Effekt

Wahlen sind dem Stockholm-Syndrom unangenehm ähnlich

Die Wahlen an der Saar sollten die Probe auf den Schulz-Effekt sein. Was das Auftauchen von Martin Schulz aus den dunklen Tiefen der Eurokratie bewirkt hat, ist eine höhere Wahlbeteiligung als bei den letzten Landtagswahlen.

Forum: 

Paritätischer Wohlfahrtsverband: Armut in Deutschland auf neuem Höchststand

Armut in Deutschland auf neuem Höchststand

von Elisabeth Zimmermann

Anfang März stellte der Paritätische Wohlfahrtsverband in Berlin seinen neuen Armutsbericht vor. Die Armut in Deutschland hat nach dieser Studie im Jahr 2015 mit 15,7 Prozent einen neuen Höchststand erreicht. 12,9 Millionen Menschen sind von Armut betroffen.