Staatsverschuldung

Parteiische Berichterstattung über die „Unruhen“ in Südamerika

Die Doppelzüngigkeit der Tagesschau-Leute

Was der Bundesregierung recht ist, ist der Redaktion ARD-aktuell billig

von Friedhelm Klinkhammer und Volker Bräutigam

Zur wirtschaftlichen Entwicklung Ostdeutschlands seit dem Herbst 1989

Versprechen nicht erfüllt

Zur wirtschaftlichen Entwicklung Ostdeutschlands seit Herbst 1989

von Axel Troost und Klaus Steinitz / RLS Analyse Nr. 48

► VORBEMERKUNG [1]

Der Spekulationswahn und die Krypto-Währungen

Der Spekulationswahn und die Krypto-Währungen

Zehn Jahre nach dem Beinahe-Zusammenbruch des globalen Finanzsystems gleicht die Wirtschafts- und Finanzwelt erneut einem Spielcasino. Der Grund: Die zur Rettung des Systems erzeugten und zu immer niedrigeren Zinssätzen vergebenen Geldmengen sind zum überwiegenden Teil nicht in die Realwirtschaft, sondern in den Finanzsektor geflossen.

ÖPP: Mehr Schaden als Nutzen bei Öffentlich-Private Partnerschaften

Mehr Schaden als Nutzen bei Öffentlich-Private Partnerschaften

von Laurenz Nurk und DGB

Öffentlich-Private Partnerschaften (ÖPP) werden gerne als Wunderwaffe gegen Investitionsstau gepriesen. Die jüngsten Skandale bei den Autobahnprivatisierungen zeigen: auf den Staat kommen dabei oft schwer kalkulierbare Risiken und Kosten zu.

MEMORANDUM 2017: Statt „Germany first“ – Alternativen für ein solidarisches Europa

MEMORANDUM 2017

Statt „Germany first“ – Alternativen für ein solidarisches Europa

Einleitung von Laurenz Nurk / Pressetext der Memo-Gruppe