Diskreditierung

Tagesschau-Stil: Beijing-Berichterstattung strotzt vor feindseliger Arroganz


Vorbemerkung der KN-Redaktion: Wie bei allen Artikeln im Kritischen Netzwerk macht sich der Seitenbetreiber die Aussagen und Meinungen aller Beitragsschreiber:innen nicht zwingend zu eigen. Jeder Autor ist für sein Verhalten und die gemachten Aussagen und Meinungen selbst verantwortlich und übernimmt hierfür die alleinige Verantwortung / Haftung.

Forum: 

Wie wir der Geschichte der Macht gegenüber blind bleiben

Wie wir der Geschichte der Macht gegenüber blind bleiben

Es liegt in der Logik der Macht, ihre Macht so weit wie möglich auszuüben und zu festigen.

Wir müssen unsere kritischen Fähigkeiten entwickeln, um ihrer Propaganda zu widerstehen.

Neues Schweizer Online-Magazin „Republik“: Der Wolf im Schafspelz

Neues Schweizer Online-Magazin „Republik“

Der Wolf im Schafspelz

Es befeuert Diffamierungskampagnen gegen Daniele Ganser.

von Jens Lehrich / RUBIKON

Die Auftragsbotschafter der Tagesschau: Russland in Misskredit bringen

Die Auftragsbotschafter der Tagesschau

Russland in Misskredit bringen

„Qualitätsjournalisten“ begleiten die Infragestellung des INF-Vertrags mit ihrem Leitmotiv

Die Krise des Systems: Die neoliberale Ordnung stirbt. Beerdigen wir sie!

Wenn eine menschenverachtende Ideologie als alternativlos verkauft wird, dann geht es ums Ganze. Der Neoliberalismus versucht mit Zähnen und Klauen seine Pfründe zu verteidigen und sei es durch die Diffamierung aufrechter Antirassismus-Aktivisten als Antisemiten. Jonathan Cook analysiert in seinem Artikel verschiedene Lebensverlängerungsmaßnahmen des bereits am Tropf hängenden Neoliberalismus. Die Zeit spielt gegen ihn, und für die vielen. (-RUBIKON)